MMC-Jahreskonvent
Mitglieder geehrt

Die (fast ausnahmslos anwesenden) Geehrten erhielten Glückwünsche von Präses Alfons Kaufmann und Obmann Michael Rahm (von links). Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
15.12.2015
34
0
 
Die neu Gewählten mit Präses Alfons Kaufmann (links) und Obmann Michael Rahm (rechts) stellten sich zum Erinnerungsbild. Bild: frd

Die Marianische Männerkongregation Oberviechtach hält an ihrer Tradition fest, zum Marienfesttag "Maria Empfängnis" ihren Jahreskonvent abzuhalten. Neun Sodalen wurden beim Treffen im Pfarrheim für langjährige Zugehörigkeit geehrt.

Der Konvent begann in der Pfarrkirche, wo Präses und Stadtpfarrer Alfons Kaufmann die Messe hielt. Der Präses ging in seinen Worten auf das "Heilige Jahr der Barmherzigkeit" ein, das der Papst am selben Tag eröffnet hatte. Er knüpfte an den Evangelisten Lukas an und forderte dazu auf, "als Christen die Barmherzigkeit zu leben". Die musikalische Gestaltung übernahm dabei der 15-köpfige MMC-Chor, der unter der Leitung von Paulinus Lesser inzwischen auf fünf Jahre seines Bestehens zurückblicken kann.

Anschließend trafen sich über 30 Sodalen im Pfarrheim. Nach dem "Gebet der Sodalen" galt den verstorbenen Sodalen Fritz Schießl und David Plecher ein ehrendes Gedenken. Der Obmann Michael Rahm listete in seinem Bericht über das abgelaufene Jahr die überörtlichen Teilnahmen in Cham am Mitarbeiter- und Obmännertag sowie am Hauptfest und am Einkehrtag auf. Die kirchlichen Feste in Oberviechtach wurden mit gefeiert und gegebenenfalls dazu der Himmel und die Prozessionsstangen von den Sodalen getragen. Rahm erinnerte auch an den Kreuzweg zum Johannisberg, die Maiandacht, den Oktoberrosenkranz und den Vortrag des Präses über den Märtyrer Josef Losch.

Der Obmann ging auf das Beitragswesen der 160 Mitglieder und die finanzielle Situation ein, die insbesondere aus der sparsamen Haushaltsführung seiner Vorgänger resultiere. Stellvertretend für den Kassier informierte der Kassenprüfer Johann Niebauer über den Kassenstand. Den Höhepunkt des Abends bildete die Ehrung folgender Sodalen durch den Obmann und Präses mit Urkunde und Nadel für 25 Jahre: Hans Ferschl, Josef Gleißner, Hans Gürtler, Johann Heinrich, Robert Herdegen, Rudolf Maier und Michael Ruhland. Für 50 Jahre wurden Reinhold Malzer und Ludwig Mösbauer geehrt. Der Konvent klang musikalisch mit dem "Engel des Herrn" aus.

"Bei manchen MMC's wird einer Obmann und bleibt es bis er stirbt", berichtete Michael Rahm beim MMC-Treffen im Pfarrheim (dazu unten ein weiterer Bericht) von der Obmännertagung der Marianischen Männerkongregation (MMC) in Cham. Nicht so in Oberviechtach. Hier existiert seit 8. Dezember 2008 eine Wahlordnung, in der die Wahl des Obmanns mit weiteren Mitarbeitern geregelt ist. Dies, ließ Rahm wissen, sei wünschenswert aus Sicht der Zentrale.

Die Sodalen sahen sich nun wieder in der Pflicht und wählten beim Konvent die vorgegebenen Positionen. Rahm kündigte an, dass fast alle bisherigen Mitarbeiter bereit seien, weitere drei Jahre "dranzuhängen". Bei der dann erfolgten Abstimmung kam folgendes Ergebnis zustande: Wie bisher erhielt Michael Rahm als Obmann das Vertrauen.

Als Stellvertreter und gleichzeitig Fahnenträger fungieren weiterhin Michael Ruhland, ebenso wie die bisherigen Schriftführer Martin Uschold, Kassier Michael Haßfurter und Fahnenträger Gottfried Blödt; als zusätzlicher Träger ließ sich auch Johann Niebauer in die Pflicht nehmen. Neu ist auch der Jugendvertreter mit Laurenz Rahm. Max Mathes und Johann Niebauer werden erneut die Kasse prüfen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrungen (543)MCC (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.