Neue Proberäume für Stadtkapelle und Spielmannszug
Unter einem Dach

Bürgermeister Heinz Weigl (von links) erörterte mit Stefan Pronold und Tobias Zeitler (Stadtkapelle) sowie Tobias Baumer und Reinhard Lößl (Spielmannszug) eventuell anstehende Verbesserungsvorschläge. Er bot an, bei Fragen und Problemen immer ein offenes Ohr zu haben. Bilder: weu (2)
Vermischtes
Oberviechtach
16.09.2016
122
0

Auch gute Töne - und dafür sind Spielmannszug und Stadtkapelle bekannt - verschluckt der Schallschutz im neuen Domizil. Die beiden Klangkörper üben in vier Räumen der früheren Förderschule. Gemeinsame Pausen inbegriffen.

Nach längerer Zeit der Umgestaltung und Einrichtung konnten die zwei musikalischen Aushängeschilder und Sympathieträger der Stadt - der Kolping-Spielmannszug und die Stadtkapelle - ihr neues Domizil beziehen. Vier Räume im Erdgeschoss der Grundschule, in dem vormals die Förderschule untergebracht war, wurden mit schalldichten Türen, schallschluckenden Wänden und guter Beleuchtung durch die Stadt ausgestattet, so dass sich die Musikgruppen gegenseitig nicht beeinträchtigen.

Mit einem großen Probenraum und einem kleineren Ausbildungszimmer, in dem auch ein Küchenbereich sowie Tische und Bänke installiert wurden, finden die Musiker der Stadtkapelle optimale Übungsbedingungen vor. Im Küchenbereich können sich die Mitglieder beider Musikgruppen nach den Proben treffen.

Auch die Musiker des Spielmannszugs können in zwei Räumen ihre Probentermine wahrnehmen. Hier schmücken golden gemalte Notenschlüssel die Wände. Im großen Übungsraum finden die Gesamtproben statt, im kleineren Ausbildungsraum die Registerproben. Das Streichen der Räume wurde von den Musikern übernommen, ebenso der Aufbau der Schränke für Instrumente und Noten. Ansonsten hat die Stadt die Umgestaltung der früheren Klassenzimmer übernommen. Bürgermeister Heinz Weigl überzeugte sich davon, dass die beiden Musikgruppen gut untergebracht sind.

Der frühere Probenraum des Spielmannszugs im "Haus der Bäuerin" war durch den Neubau weggefallen. Die Stadtkapelle war bisher im landkreiseigenen Gebäude neben dem Gesundheitsamt untergebracht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.