Neuwahlen bei der Feuerwehr Pirkhof
Josef Fuchs bleibt an der Spitze

Die Feuerwehr Pirkhof wird weiterhin von Josef Fuchs (links) geführt, der von einer erfahrenen Vorstandsmannschaft unterstützt wird, in der jeder seine Aufgaben kennt. Das machte auch Eindruck auf (von rechts) Kreisbrandmeister Marek Engelmann und Bürgermeister Hein Weigl. Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
29.03.2016
44
0

Kameradschaft wird bei der Feuerwehr Pirkhof groß geschrieben. Und so fiel es bei der Jahreshauptversammlung auch nicht schwer, die Ämter im Vorstandsteam zu besetzen. Kreisbrandmeister Marek Engelmann war nicht der einzige, der Lob austeilte.

-Pirkhof. Bürgermeister Heinz Weigl freute sich bei der Jahreshauptversammlung im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses über die sehr gute Zusammenarbeit der Ortswehren mit der Oberviechtacher Stützpunktwehr. Dies sei auch das Ergebnis des neu erarbeiteten Feuerwehrkonzeptes, mit dem sich die Feuerwehren ergänzen und zum Wohl aller Bürger der Stadt eng zusammenarbeiten.

Dorffest geplant


Vorsitzender Josef Fuchs dankte den zahlreich anwesenden Mitgliedern dafür, dass sie wieder an einem abwechslungsreichen Vereinsleben mitgearbeitet haben, wozu fünf Vorstandssitzungen, einige Sitzungen der drei Dorfvereine und einige Geburtstagsfeiern gehörten. Das Dorffest, organisiert von den drei Dorfvereinen sei zu einer festen Einrichtung geworden, die das gute Miteinander fördere. Die Vereinsmitglieder waren auch bei vielen Festen, Feiern und Faschingsbällen unterwegs und freuten sich, dass auch der Feuerwehrball im Vereinslokal "Hammerschänke" so gut besucht war. Ein besonderes Erlebnis war einmal mehr der Ausflug der drei Dorfvereine in den Bayerischen Wald.

Fest eingeplant ist heuer der Besuch des Winklarner Heimatfestes, der Florianstag in Winklarn und das traditionelle Pirkhofer Dorffest am Feuerwehrgerätehaus. Der Dank des Vorsitzenden galt allen, die sich mit ihrer Arbeit in den Verein eingebracht haben, besonders auch Sandra Fleißer, die das Gerätehaus sauber gehalten hat.

Auch Kommandant Josef Bauer war mit der Arbeit der Aktiven recht zufrieden, die in Übungen einen "Hausbrand" löschten, bei einem "Waldbrand" übten und bei kleineren Einsätzen - wie bei Unwetterschäden, den Binden einer Ölspur oder bei Sicherheitswachen - ihre Einsatzbereitschaft bewiesen. Besonders freute es ihn, dass auch die Feuerwehrjugend, wo immer möglich, dabei ist und dass die Zusammenarbeit mit der Stützpunktwehr Oberviechtach immer besser wird. Ein wenig Probleme habe die "ältere Generation" der Aktiven noch mit der Einführung des Digitalfunks. Doch auch das wolle man bis spätestens Mitte des Jahres in den Griff bekommen.

Gute Kameradschaft


Dazu führte Kreisbrandmeister Marek Engelmann aus, dass der Analogfunk noch bis zur Jahresmitte parallel betrieben werden könne, dann aber müsse der Digitalfunk beherrscht werden. Wie später auch Bürgermeister Heinz Weigl, stellte Engelmann die gute Kameradschaft über alle Generationen hinweg heraus, was daran zu sehen sei, dass jeder seine ihm auferlegten Pflichten erfülle, zu seinem Verein stehe und dadurch die Einsatzbereitschaft immer gewährleistet sei. Daher bereitete auch die Neuwahlen keinerlei Probleme. Josef Fuchs wird weiterhin der Feuerwehr vorstehen, als sein Stellvertreter erhielt Roland Roth das Vertrauen (siehe Kasten).

Bürgermeister Heinz Weigl freute besonders das gute Miteinander der neun Ortswehren mit der Stützpunktwehr, besonders auch im Ausbildungsbereich. So konnte erst kürzlich wieder eine Truppmannausbildung abgeschlossen werden, in die auch Jugendliche der Ortswehren eingebunden waren. Bei "Wünsche und Anträge" regte Fuchs die nötige Instandsetzung der Straße zwischen Pirkhof und Schieberberg an. Im gesellschaftlichen Bereich sei heuer eine Fahrt zum Münchner Oktoberfest eingeplant.

NeuwahlenJosef Fuchs (Vorsitzender), Roland Roth (stellvertretender Vorsitzender), Stephan Spichtinger (Kassier), Johann Bauer (Schriftführer). Beisitzer: Michael Hummer, Gerhard Fleißer, Sandra Fleißer und Martin Leibl. Die Kasse wird von Oswald Schaller und Harald Brunner geprüft. (frd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.