Ortenburg-Gymnasium Oberviechtach (OGO) präsentiert sich
Viele Eindrücke vom Schulleben

Bunter Bändertanz: Neben fachspezifischen Themen kam beim "Schnuppertag" auch die Unterhaltung nicht zu kurz. Bilder: sns (2)
Vermischtes
Oberviechtach
04.03.2016
33
0

Ins Gespräch kommen. Das war ein Ziel des Schnupper-Vormittages am Ortenburg-Gymnasium. Daneben erlebten Kinder und Eltern in drei Unterrichtsblöcken live, was beim Übertritt auf sie wartet. Ein "Knaller" war die Chemie-Show.

Nach der musikalischen Eröffnung durch den Schülerchor der 5. Klassen begrüßte Oberstudiendirektor Günter Jehl die zahlreichen Besucher und wies auf das Ziel dieses Vormittags hin: "Ins Gespräch kommen mit Eltern, Lehrern und vor allem Schülern und sich aus erster Hand informieren lassen!" Die Besucher konnten Unterrichtsstunden aktiv miterleben.

Neben fachspezifischen Angeboten von Deutsch und Mathematik über Englisch bis zu Musik hat die OGO-Schulgemeinschaft ein buntes Ergänzungsprogramm angeboten. Damit konnten die "Neuen" zusätzliche Eindrücke vom Schulleben gewinnen, um Gebäude und Menschen besser kennenzulernen, wie Schulleiter Jehl eingangs sagte. Auf sehr große Resonanz stießen die Versuche der Chemiker und Biologen, die sich sowohl während der "Chemie-Show" als auch im Laufe der angebotenen Experimente als echte "Knaller" erwiesen. Versuche mit Blaukrautsaft gehörten ebenso zum Programm, wie die Beobachtung von Wasserflöhen unter dem Mikroskop.

Projekte und Seminare


Das Projektseminar Robotik führte die selbstgebauten Roboter vor, die "Lateiner" stellten in ihrem Museum interessante historische Details aus der Welt des antiken Roms vor und zeichneten die Gewinner bei einem Quiz zum Abschluss noch aus. Auch das P-Seminar "Schulimkerei" bot Produkte aus der "Bienenwelt" an. Eine Leseecke in der Schülerbibliothek, der Eine-Welt-Verkaufsstand der "Fairtrade-School" und viele Möglichkeiten zum sportlichen Austoben in der Dreifachsporthalle samt Tanzvorführung rundeten die bunte Programmpalette ab.

Während des ganzen Vormittags standen der Elternbeirat im Gesprächs-Café, ebenso wie die Lehrkräfte und Mitglieder der Schulleitung, für alle Fragen parat. Das Mittagessen in der Schulmensa stellte für viele Gäste den Abschluss des gelungenen Schnuppertages dar. Das OGO zählt mit rund 750 Schülern und derzeit rund 170 Lehrkräften zu den überschaubaren Gymnasien des Landkreises. Neben den drei Zweigen - naturwissenschaftlich-technologisch, sprachlich, wirtschafts- und sozialwissenschaftlich - und der Eingangsfremdsprache Englisch sowie den weiteren Fremdsprachen Französisch oder Latein bietet das OGO ein sehr interessantes Schulprofil.

"Mittelstufe Plus"


Die Einführungsklasse führt interessierte Absolventen mit Mittlerer Reife in drei Jahren zur Allgemeinen Hochschulreife, die an der FOS nur durch die FOS 13 erreicht werden kann. Darüber hinaus zählt das OGO zu den 47 Pilot-Gymnasien in Bayern, die mit der "Mittelstufe Plus" aktuell die ersten Erfahrungen einer wieder um ein Jahr verlängerten Gymnasialzeit sammeln.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.