Scharfschützen küren neue Würdenträger
Max Fuchs neuer Schützenkönig

Max Fuchs (Zweiter von links) ist der Schützenkönig 2016. Schützenliesl wurde Rita Kiener (Zweite von rechts) mit ihren "Ritterdamen" Margot Spickenreuther und Marianne Köppl, im Bild mit Spartenleiter Rudolf Krippner (Dritter von links). Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
07.07.2016
16
0

Grund zum Feiern hatten alle, nachdem die Fußballnationalmannschaft in das Halbfinale einzog. Doch Grund zum Jubeln hatten schon ein paar Stunden früher Schützen der Scharfschützengesellschaft, die mit einem Quäntchen mehr Treffsicherheit als ihre Vereinskollegen den Titel des Schützenkönigs oder der Schützenliesl errangen.

Wie immer bei den Scharfschützen wurde an diesem Nachmittag nicht verbissen um die Königswürden gekämpft, denn fast jeder von ihnen hat im Laufe der gemeinsamen Jahre schon einmal einen dieser Titel errungen. In der Gemeinschaft der Scharfschützengesellschaft ging es viel mehr darum, miteinander einen gemütlichen und stressfreien Nachmittag und Abend zu erleben.

Die Aufgabe der Aufsicht nahm wieder zuverlässig Schießleiter Hans Heinrich vor, der schon zum "Urgestein" der Schützen gezählt werden darf. Spannend war es dann dennoch, als Schützenmeister Albert Kiener zusammen mit Spartenleiter Rudolf Krippner die Königsproklamation vornahm und zunächst die bisherigen Würdenträger "enttrohnte", ihnen aber mit einer Knackwurstkette den Verlust der Königs- und Lieslwürden erleichterte.

Den Titel des Schützenkönigs gewann in diesem Jahr Max Fuchs mit einem hervorragenden 17,0-Teiler, dem als Ritter Alexander Klier (68,5- Teiler und Schützenmeister Albert Kiener (75,1-Teiler) zur Seite stehen. Die Würde der Schützenliesl holte sich mit einem guten 45,9-Teiler Rita Kiener, die nächstplatzierten Schützendamen waren Margit Spickenreuther (148,7-Teiler) und Marianne Köppl mit einem 202,6-Teiler.

Da noch einige Zeit bis zum EM-Fußballspiel hin war, blieben die Schützenfreunde bei einer guten Brotzeit noch ein wenig beieinander. Doch Grund zum Feiern hatten an diesem Sonntag wegen des Sieges der deutschen Fußballnationalmannschaft letztendlich alle.
Weitere Beiträge zu den Themen: Königsproklamation (48)Scharfschützen (5)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.