Schülerjahrgang 1965/66 genießt das Wiedersehen mit Klassenkameraden
Von Langeweile keine Spur

Ein Gruppenfoto war Pflicht beim Klassentreffen, das ein Wiedersehen für die 1972 in Oberviechtach eingeschulten Teilnehmer garantierte. Bild: Foto Kraus
Vermischtes
Oberviechtach
05.11.2016
88
0

"Kurzweilig ab der ersten Minute": So lautete das Resümee nach dem Klassentreffen des Schülerjahrgangs 1965/66. Nach 35 Jahren hatten es die ehemaligen Schüler der Doktor-Eisenbarth-Schule geschafft, ein zweites Klassentreffen zu organisieren. Federführend waren dabei Johanna Brandl, Gabi Süß, Brigitte Schneider und Josi Kraus. Auch zwei Lehrer folgten der Einladung: Josef Fichtinger und Horst Bittner. Die 1972 eingeschulten Klassenkameraden trafen sich nachmittags im Café Weigl. Bis aus der Schweiz war mancher angereist, um sich noch einmal mit den Banknachbarn von damals auszutauschen oder Freud und Leid des Schüleralltags Revue passieren zu lassen. Schnell vergingen die Minuten bis zum Fototermin um 17 Uhr, und dann war es auch schon Zeit für den Gottesdienst in der Stadtpfarrkirche. Bei einem guten Essen in der "Hammerschänke" blieben aber noch genügend Stunden zum Plaudern. Die Teilnehmer war sich schließlich einig: Bis zum nächsten Klassentreffen soll es nicht mehr so lange dauern.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.