Stadtpfarrer Edmund Prechtl aus Pressath zu Gast
Gottes Geist gesucht

Angelika Vogl bedankte sich nach der Eucharistiefeier bei dem Geistlichen für den überaus interessanten, lebendigen und gelungenen Einkehrtag.
Vermischtes
Oberviechtach
22.02.2016
26
0

Stadtpfarrer Edmund Prechtl aus Pressath war beim Katholischen Frauenbund zu Gast. Der ehemalige Kaplan von Oberviechtach verstand es, die Teilnehmerinnen beim Thema "Gottes Geist in der Welt" mitzunehmen und sie von diesem guten Geist berühren zu lassen.

Wohlgefallen fand der 1956 in Ebnath geborene Geistliche gleich zu Beginn mit seinem Wunsch, reden zu dürfen "wöi ma da Schnobl gwachs'n is". Und er riet dann: "Was euch von meinen Ausführungen gut tut, das nehmt mit nach Hause, das andere dürft ihr vergessen!" Prechtl forderte in dem Einkehrtag die rund 60 Teilnehmerinnen auf, den Geist Gottes in die Gesellschaft hineinzutragen. Mit anschaulichen Erzählungen, persönlichen Erlebnissen und voller Begeisterung und Gestik schilderte und durchleuchtete er das Thema.

Zwischendurch griff er immer wieder zur Gitarre und stimmte dazu passende Lieder an. Sogar ein Kanon mit vier Gruppen gelang erstaunlich gut. Die Frauen bildeten um die mit Symbolen und Gegenständen der sieben Sakramente schön gestaltete Mitte, einen großen Kreis.

Prechtl sagte, der Geist Gottes werde uns in den Sakramenten immer wieder geschenkt. Er erläuterte diese im Einzelnen und auch die Teilnehmer ließen sich dabei zum Mitmachen inspirieren. Am Beispiel der Taufe sagte er: "Gott hat zu dir Ja gesagt, du bist einmalig. Dich hat es noch nicht gegeben und dich wird es nicht mehr geben." Später weihte er Wasser und salbte jede Teilnehmerin mit Rosenöl. Mit diesen äußerlichen Zeichen stellte er den Bezug zur Krankensalbung her. Den Einkehrtag lockerten zwei kurze Pausen mit Kaffee und Kuchen auf. Bei der abschließenden Eucharistiefeier bewirkten viele aufgestellte Lichter im inzwischen "dämmrigen" Saal eine ganz heimelige Stimmung.

Angelika Vogl bedankte sich abschließend bei Stadtpfarrer Prechtl für den überaus interessanten, lebendigen und gelungenen Vortrag mit einem Präsent. "So einen schönen, für Körper und Geist wohltuenden Einkehrtag, habe ich überhaupt noch nicht erlebt", war von mehreren Frauen am Schluss zu hören.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.