Tanktour endet mit Verkehrsunfall
Mann aus Fahrzeug geschleudert

Schwere innere Verletzungen zog sich ein 47-jähriger Mazda-Fahrer aus dem Raum Oberviechtach zu, als er von einer Tanktour aus Tschechien vom Grenzübergang Tillyschanz in Richtung Eslarn fuhr und in einer Kurve verunfallte. Dabei wurde der Mann aus seinem Fahrzeug katapultiert, da er offensichtlich nicht angeschnallt war. Bild: dob
Vermischtes
Oberviechtach
06.07.2016
1291
0
Diese Tanktour ins benachbarte Tschechien muss ein 47-jähriger Mazdafahrer aus dem Bereich Oberviechtach mit schweren körperlichen Verletzungen bezahlen und er wird sie auch so schnell nicht vergessen. Gegen 20.33 Uhr befand sich der Mann mit seinem Wagen gerade auf der Rückfahrt in Richtung Eslarn als er auf der Staatsstraße 2155, laut der Beamten der Polizeiinspektion Vohenstrauß, in einer Linkskurve vermutlich zu schnell unterwegs war. Dabei geriet er auf das Bankett und schleuderte in die angrenzende Böschung.

Der Unglücksfahrer wurde durch diese Wucht aus seinem Fahrzeug geschleudert, da er offensichtlich nicht angegurtet war und blieb etwa zehn Meter unterhalb seines Wracks liegen. Ein BRK-"Helfer vor Ort" aus Eslarn war schnell vor Ort und leiste Erste Hilfe bis der Waidhauser Notarzt Werner Duschner eintraf. Da vermutet wurde, dass der Mazda-Fahrer schwere innere Verletzungen davontrug, wurde der Rettungshubschrauber alarmiert, der den schwer Verletzten in eine Klinik transportierte. Feuerwehrkräfte aus Eslarn riegelten den Unfallort ab und halfen bei der Reinigung der Fahrbahn.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2703)Unfall (823)Rettungswagen (19)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.