Theaterstück der Kolpingbühne gehört zu den Festtagen - Kartenvorverkauf beginnt am ...
An Weihnachten Geräuchertes mit Sauerkraut

Vermischtes
Oberviechtach
03.12.2014
12
0
Ein Theaterstück der Kolpingbühne gehört in der Region Oberviechtach am Ende des Jahres dazu wie der Christstollen zu Weihnachten oder der Sekt in der Neujahrsnacht.

Genauso prickelnd wie der Neujahrssekt sind fast immer auch die ausgewählten Theaterstücke und die Spielkunst der Darsteller. Sie verstehen es immer wieder, tolle Theaterstimmung in den Pfarrheimsaal zu bringen und die Lachmuskeln der Zuschauer auf das Härteste zu strapazieren und die Vorfreude auf die nächsten Stücke zu wecken.

Auch heuer steht mit dem Stück "Geräuchertes mit Sauerkraut", einer Komödie von Regina Rösch, wieder ein "Hammerstück" in drei Akten auf dem Spielplan, das am zweiten Weihnachtsfeiertag (26. Dezember) ab 19.30 Uhr im Pfarrheimsaal seine Premiere feiert.

Der Kartenvorverkauf beginnt am kommenden Christkindlmarkt-Samstag. Weitere Vorverkaufsstelle ist das Schreibwarengeschäft Forstner, wo die Eintrittskarten für sechs und sieben Euro gekauft werden können. Wenn noch Karten da sind, gibt es diese für den Dreiakter jeweils am Veranstaltungsabend an der Abendkasse.

Doch worum geht es in diesem Stück überhaupt? Zwanzig Jahre lang sind Oswald und sein Freund Emil gemeinsam drei Wochen zum Kururlaub nach Bad Füssing gefahren, um sich nach dem Motto "Morgens Fango - Abends Tango" von dem Stress des Alltags zu "erholen".

Doch dann begehen sie den Fehler ihres Lebens und schaffen ihre Schweine ab. Nun wollen ihre genügsamen Ehefrauen, die bisher zu Hause geblieben waren, plötzlich auch in den Urlaub! Während Betty mit ihrem Gatten eine Kreuzfahrt durchs Mittelmeer unternehmen will, zieht es Helga in die Karibik. Drei Samstage ohne Sauerkraut und Geräuchertes, das ist der reinste Alptraum für Oswald. So trifft man sich in der Nacht von Freitag auf Samstag nach einer ausgiebigen Feuerwehrübung bereits Stunden vor der Abfahrt an der Bushaltestelle im Dorf.

Dort verkünden die Ehefrauen eine große Überraschung. Wer diese Überraschung miterleben möchte, sollte sich die folgenden Veranstaltungstermine vormerken und sich möglichst früh Eintrittskarten besorgen, die sich auch als keines Weihnachtsgeschenke eignen.

Und das Beste kommt zuletzt; das sind die Darsteller, die die Erfolgsgaranten für einen herrlichen Theaterabend sind: Achim Welnhofer, Lisa Prögler, Thomas Gitter, Annemarie Ruhland, Martin Heinrich, Sonja Pronold, Martin Ebenhöch, Michael Wagner, Martina Baumer, Julia Gitter, Johannes Gitter und Veronika Biegerl. Souffleur ist Hans Prögler; Technik: Stefan Pronold; Maske: Anita Niebauer, Maria Heinrich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.