THW-Helferverein wählt neue Führungsmannschaft
Alte Führung auch die neue

Nicht wegzudenken im Veranstaltungskalender ist das Vatertagsfest beim THW und auch nicht der gute Schweinebraten. Archivbild: bgl
Vermischtes
Oberviechtach
26.03.2016
23
0

Eintracht und Zusammenhalt zeichnen den Helferverein des Technischen Hilfswerks (THW) in Oberviechtach aus. In Rekordzeit - wie beim THW gewohnt - verlief auch wieder die Jahreshauptversammlung mitsamt Neuwahl der Führungsmannschaft.

In nur wenigen Minuten sorgte Reinhold Malzer als Wahlleiter dafür, dass die "alte Vorstandschaft" entlastet und die neue gewählt wurde. Die anwesenden Mitglieder bestimmten Hans Deyerl weiterhin zu ihrem Helfervereins-Vorsitzenden; Stellvertreter bleibt Hans Albang. Für Andreas Liebl rückte Josef Pflug als Kassier nach, als Schriftführer fungiert auch in Zukunft Josef Paumer. Für Josef Pflug rückte Günther Süß als Beisitzer auf, Josef Lobinger wurde weiterhin als Beisitzer gewählt, ebenso wie Hans Kiesl und Reinhold Malzer in ihrer Eigenschaft als Kassenprüfer.

Von einem "Rekordbesuch beim Gartenfest" berichtete Deyerl in seinem Rückblick. Noch nie vergnügten sich so viele Gäste beim THW-Vatertagsfest wie im vergangenen Jahr. "Die Leute sind seit 31 Jahren immer zufrieden mit der Bewirtung und der Musik", bemerkte der THW-Chef. Ebenso sei der Kirchweih-Montag des THW im Jahresplan der Stadt Oberviechtach kaum mehr wegzudenken, ebenfalls das Geschirrmobil als "Beitrag zum Umweltschutz".

Als "Kostenverursacher" zeige sich immer mehr der reparaturbedürftige Kran-Kipper, wo man eigentlich mehrere tausend Euro reinhängen müsse, so Deyerl. Dafür sparte er nicht mit Lob für seine Führungskräfte, die immer wie selbstverständlich ihre Aufwandsentschädigungen an den Helferverein spenden. Seit Bestehen des Helfervereins habe man "locker an die 300 000 Euro" in die Ausrüstung rein gesteckt, stellte Hans Deyerl fest.

Die Mitgliederversammlung einigte sich einstimmig auf eine Erhöhung des "nicht mehr ganz zeitgemäßen Beitrags" von 10 auf 15 Euro jährlich. Josef Pflug berichtete für Kassier Andreas Liebl von einem erwirtschafteten Überschuss in der Kasse, "der uns gut tut", so Pflug. Auch heuer stünden noch viele Aufgaben bevor. Deyerl kündigte wieder das alljährliche Gartenfest am Vatertag an, eine Bewirtung am Sonntag, 3. April bei Fensterbau Lindner während des Frühlingsmarktes sowie verschiedene Festbesuche.

Die aktive derzeit zwölfköpfige THW-Jugend werde vom Helferverein unterstützt und gefördert. So konnte sich Deyerl auch heuer wieder eine Darstellung des THW bei Schulklassen vor Ort wie im vergangenen Jahr vorstellen. Die Jugendarbeit "macht sehr viel Aufwand", so Deyerl. An Katharina Bauer, Benedikt Malzer und Franziska Hösl richtete er deshalb seinen Dank.
Weitere Beiträge zu den Themen: Neuwahlen (240)Technisches Hilfswerk (17)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.