Unterricht mit Schlangen und Co
Nichts zum Gruseln

Einen Blauzungenskink hat man nicht alle Tage auf dem Arm. Bild: lg
Vermischtes
Oberviechtach
30.07.2016
26
0

Ein anschaulicher Biologieunterricht zum Schuljahrsende brachte für manchen Schüler Überraschungen über Schlangen, Lurche und Spinnentiere. Staunen statt ekeln lautete das Fazit.

"Glitschig, ekelig und furchteinflößend". Mit diesen Eigenschaften beschrieben die Schüler der sechsten und achten Jahrgangsstufen des Ortenburg-Gymnasiums (OGO) Reptilien und Gliedertiere - vor ihrer "hautnahen" Erfahrung mit diesen Tieren. Schlangen, Schildkröten, Lurche, Spinnentiere und andere "Krabbler" brachte Reptiliensachverständiger Manfred Werdan als besondere Gäste mit in den Biologieunterricht.

Während seines 90-minütigen Vortrags erklärt und zeigt Werdan seine giftigen und ungiftigen Lieblinge als Botschafter für mehr Verständnis und den Abbau von Vorurteilen und Grusel gegenüber Gliedertieren und Reptilien. Eine höchst interessante Erfahrung für alle Sechst- und Achtklässler des Gymnasiums, die die Tiere nach dem Vortrag mit Attributen wie "süß", "zum Schmusen", "kuschelig und samtweich" beschreiben.

Mit der europäischen Hornviper in der Hand erklärt der Sachverständige, wie sich Schlangen fortpflanzen, entweder Eier ausbrüten oder lebend gebären, und was so eine Königspython unternimmt, wenn sie einmal friert. Dass eine Chamäleon-Zunge nicht klebrig ist, sondern geschickt Insekten, die sie erwischt, einklemmt, war für viele ebenfalls neu. Ebenso alles über den Blauzungenskink und warum man zum Beispiel Schildkröten und andere Tiere erst halten sollte, wenn man sich das vorher mit der Arbeit und dem Platz gut überlegt hat.

Biologielehrerin Maria Zehmann freute sich über das Interesse der Jugendlichen, die ihr Biologiewissen mit viel Freude und Eifer zum Schuljahresende nochmals auffrischen konnten. Das Highlight war für die Schüler, als sie zum Abschluss des Vortrags die verschiedenen Reptilien, Insekten und Gliedertiere selbst auf die Hand nehmen und tragen durften - ein Biologieunterricht zum Anfassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.