„Vdk-Familie“ steht sich bei

Mit Urkunden und Treueabzeichen des Sozialverbandes VdK Bayern wurden zahlreiche Mitglieder ausgezeichnet. Dazu gratulierten ihnen Bürgermeister Heinz Weigl (links) sowie Kreisgeschäftsführer Bernd Steinkirchner (von rechts) und VdK-Ortsvorsitzender Peter Fugmann. Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
07.03.2016
110
0

Der VdK-Ortsverband ist nicht nur eine Solidargemeinschaft, sondern auch einer der größten Vereine in der Region. Vorsitzender Peter Fugmann kümmert sich darum, dass die Mitglieder bei ihren Anliegen unterstützt werden. Doch das ist nicht alles.

-Lind. Ortsvorsitzender Peter Fugmann eröffnete die Jahreshauptversammlung im großen Saal des Landgasthofs "Taverne" in Lind und begrüßte dazu auch Bürgermeister Heinz Weigl, den neuen VdK-Kreisgeschäftsführer Bernd Steinkirchner und Altbürgermeister und Ehrenbürger Wilfried Neuber. Beim Totengedenken wurde darauf hingewiesen, dass der Ortsverband einen Ordner mit den Bildern der Verstorbenen angelegt hat.

27 Geschenkkörbe


Fugmann bezifferte den Altersdurchschnitt mit 60,56 Jahren und erinnerte an die Höhepunkte des Vereinsjahres. Dazu gehörten Festbesuche, der Neujahrsempfang in der Kaserne und der Seniorennachmittag des Landkreises in Neunburg vorm Wald. Im Vereinsjahr 2015 wurden 27 Geschenkkörbe zu Geburtstagen (ab 70 Jahre) und 240 Weihnachtspäckchen an Mitglieder über 65 Jahren verteilt.

Daneben waren VdK-Abordnungen bei der Einweihung des AWO-Mehrgenerationenhauses und bei Vorträgen im Oberviechtacher Altenheim vertreten. Die Vorstandschaft hat in fünf Sitzungen 34 Tagesordnungspunkte "abgearbeitet". In seinem Grußwort stellte Bürgermeister Heinz Weigl den hohen Stellenwert des VdK-Ortsverbandes besonders für die älteren, kranken und behinderten Mitbürger heraus. Diese haben sich zu einer Solidargemeinschaft zusammengefunden und können mit starker Stimme ihre Anliegen vortragen.

Sein besonderes Lob galt einem immer engagierten Vorsitzenden Peter Fugmann und seiner Vorstandsmannschaft, die sich über das ganze Jahr hinweg um ihre Mitglieder kümmern und deren Belange bestens vertritt. Ein der Höhepunkte war der Vortrag von Kreisgeschäftsführer Bernd Steinkirchner (Bericht folgt).

Silber und Gold


Der Vorsitzende nahm zusammen mit dem Bürgermeister und Kreisgeschäftsführer die Ehrung langjähriger Mitglieder vor, die mit Treueurkunden des Sozialverbandes VdK Bayern sowie Nadeln in Silber und Gold ausgezeichnet worden sind (Kasten). Mit einem Gedicht über die Vielfalt der Menschen beschloss Peter Fugmann das "VdK-Familientreffen".

Langjährige Mitglieder im VdK geehrt10 Jahre Mitgliedschaft:

Christian Bauer, Christa Biegerl, Martin Biegerl, Karl Bodensteiner, Ottilie Bodensteiner, Edmund Fischer, Johann Frisch, Inge Gresser, Hannelore Grötsch, Georg Hanauer, Albert Hösl, Maria Karman, Anna Kiener, Joachim Müller, Johann Schmid, Herbert Süß, Angelika Will, Karl Wirth (alle aus Oberviechtach), Siegfried Beer (Gleiritsch),Tanja Brandl (Zengeröd/Winklarn), Karl Eichstetter (Weiding), Guiseppo Fantauzoo (Pertolzhofen), Lothar Hanauer (Schönthan), Berta Herzog (Pirkhof), Elisabeth Höcherl (Teunz), Gabriele Jurischka (Regensburg), Renate Luber (Nottersdorf), Rudolf Pamler (Obermurach), Waltraud Punk (Nottersdorf), Irene Rötzer (Pertolzhofen), Michael Rupp (Obermurach), Eduard Segerer (Pertolzhofen), Manfred Spichtinger (Wildeppenried), Michael Troidl (Gleiritsch), Anita und Michael Zeitler (Obermurach).

25 Jahre Mitgliedschaft:

Anna Reichelsdorfer und Rosemarie Wild (beide Oberviechtach) sowie Herbert Rückerl (Schönsee).

30 Jahre Mitgliedschaft:

Alois Stigler aus Weiherhäusl. (frd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.