Verein "Humanitäre Hilfe für die Ukraine" organisiert Hilfslieferung - Verkaufsstand beim ...
Für Krankenhäuser und Kinderheime

Vermischtes
Oberviechtach
09.06.2016
12
0

Das Lager ist schon wieder gut gefüllt und so plant der Verein "Humanitäre Hilfe für die Ukraine aus Bayern" bereits seinen nächsten Hilfstransport. Die Hilfe wird dort dringend gebraucht und dankend angenommen.

Zur Koordinierung der Vorbereitungen für den Hilfstransport vom 9. bis 16. September haben sich die Mitglieder kürzlich im Vereinslokal "Hammerschänke" in Lukahammer getroffen. Nach einem kleinen Rückblick auf die Fahrt im vergangenen Jahr ging es gleich in die Planung des Transportes, für den bereits wieder mehrere Tonnen an Hilfsgütern in Lagerhallen bereitstehen, welche die Firma Irlbacher Blickpunkt Glas kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Die Lage der Menschen in der Ukraine, so Vorsitzender Anton Grauvogl, sei keinesfalls besser geworden. Gerade in den Krankenhäusern, in den Kinder- und Obdachlosenheimen sei die Not groß und jede Hilfe willkommen. Verladen wird am 8. September und einen Tag später fährt eine Gruppe von acht Leuten nach um beim Verteilen zu helfen.

Unter den Hilfsgütern sind medizinische Geräte, 30 Rollatoren, 20 Rollstühle, 2600 Brillen und vier Tonnen Bekleidung. Bei der Hinfahrt ist der Besuch eines Soldatenfriedhofs gleich nach der Grenze zwischen Polen und Ukraine geplant, sowie auch im Soldatenfriedhof in Broniki. Da auch finanzielle Mittel (Transportkosten, Zoll, Zuwendungen an humanitäre Organisationen) benötigt werden, besteht die Möglichkeit, Geldspenden auf ein Konto des Ukrainehilfevereins bei der Sparkasse Schönsee zu überweisen (Iban: DE 98 750 510 400 290 428 036).

Mit einem Verpflegungsstand am "Frauentag" in Stadlern (15. August) sollen wieder die Ausgaben für den Transport erwirtschaftet werden. Dazu fanden sich bei der Versammlung bereits genügend Helfer.
Weitere Beiträge zu den Themen: Anton Grauvogl (3)Hilfe für Ukraine (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.