Vortrag über "Sprachreflexion" - Marketingexperte Prof. Dr. Christoph Moss am OGO zu Gast
Floskelhafter Jargon weit verbreitet

Professor Christoph Moss setzte sich bei den Schülern der Q 11 mit Auswüchsen des heutigen Sprachgebrauchs auseinander. Bild: lg
Vermischtes
Oberviechtach
15.10.2016
21
0

In seinem Vortrag zum Thema "Sprachreflexion" für die Q 11 des Ortenburg-Gymnasiums lotete der Kommunikations- und Marketingexperte Professor Dr. Christoph Moss die Pole zwischen klar verständlichem wissenschaftlichem Sprachgebrauch auf der einen Seite und dem zum Teil eher unverständlichen sowie floskelhaften Jargon von Managern bzw. der Werbebranche auf der anderen Seite aus.

Professor Moss unterrichtet an der International School of Management in Dortmund und Köln und ist zugleich Geschäftsführer der Kommunikationsagentur mediamoss. Der Kommunikationsforscher, Hochschuldozent und Wirtschaftsjournalist war der Einladung von Schulleiter Ludwig Pfeiffer und von Oberstufenkoordinator Stephan Sturm gefolgt und im Rahmen des Deutschunterrichts ans OGO gekommen, um vor den Schülerinnen und Schülern der Q 11 zu referieren und mit ihnen über aktuelle Phänomene der deutschen Sprache zu diskutieren.

Dabei ging er auch auf die problematischen sprachlichen Auswüchse der Internetkommunikation ein und gab seinem interessierten Publikum zahlreiche lebenspraktische Ratschläge mit auf den Weg, wobei er nicht zuletzt das zukunftsträchtige Berufsfeld des Online-Journalismus im Zeitalter der modernen Massenmedien differenziert präsentierte.

Am Ende der zweistündigen Veranstaltung überreichten ihm die Jahrgangsstufensprecher Luisa Reindl und Philipp Zielbauer ein Präsent, ehe er von Studiendirektor Ulrich Wohlgemuth verabschiedet wurde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ortenburg Gymnasium (18)Sprachreflexion (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.