Wiedersehen gefeiert

Schon ein wenig in die Jahre gekommen, aber im Herzen noch jung sind die ehemaligen Schüler der Geburtsjahrgänge 1946 und 1947. Bei einem Klassentreffen wurden Erinnerungen an die gemeinsame Schulzeit in Oberviechtach aufgefrischt. Bild: frd
Vermischtes
Oberviechtach
19.08.2016
53
0

Die Entlassfeier liegt schon über fünf Jahrzehnte zurück und auch die Haare schimmern schon etwas grau. Doch auch beim sechsten Klassentreffen hatten sich die ehemaligen Mitschüler viel zu erzählen.

Über fünf Jahrzehnte ist es schon her, dass die Schüler der Geburtsjahrgänge 1946/ 1947 die Schulbank der Volksschule Oberviechtach verlassen haben. Viele von ihnen fanden sich kürzlich zum sechsten Klassentreffen im Landgasthof "Taverne" in Lind ein.

Vor allen Dingen mit denen, die in der Ferne eine neue Heimat gefunden haben, wurde ein Wiedersehen gefeiert. Deshalb trafen schon zum "Empfangsabend" für die Auswärtigen über 30 ehemalige Schüler ein, die sich in der Mehrzahl schon voller stolz Oma oder Opa nennen dürfen. Wie Organisator Christoph Fröhlich in einer kleinen Bilanz ausführte, sei aus all diesen "Nachkriegs-Schülern" etwas Ordentliches geworden. Als Bürgermeister, Stadtrat, Vereinsvorstand oder in anderen Bereichen ehrenamtlich tätig, hätten die mittlerweile knapp 70-Jährigen ihre Heimatstadt mitgestaltet.

Doch in diesem Alter zähle längst nicht mehr, wie jeder Einzelne sein Leben gestaltet hat, sondern vielmehr, dass er sich nach so vielen Jahren noch zu seinen ehemaligen Klassenkameraden bekennt und dass man sich in ruhiger Runde noch gerne an die gemeinsamen Jahre erinnert. Dafür machten dann auch viele Alben und Bilder aus der Schulzeit die Runde. Der Sonntag begann mit einem gemeinsamen Gottesdienstbesuch und einem Gang auf den Friedhof, wo Mitschüler und Diakon Hans Winter namens aller der bereits verstorbenen elf Mitschüler und der Lehrkräfte gedachte.

Nach dem gemeinsamen Mittagessen war am Nachmittag "schulfrei". Am Abend fanden sich alle wieder in der "Taverne" ein, um den zweiten Tag des Treffens zu feiern. Die am weitesten Angereisten erhielten kleine Präsente. Eine besondere Ehre wurde Mitschüler Hans Prey aus Eigelsberg zuteil, der dieses sechste Klassentreffen immer wieder anregte und mit einer Urkunde als der "beliebteste Mitschüler dieses Klassentreffens" ausgezeichnet worden ist.

Alle waren sich am Ende einig, dass man sich in fünf Jahren, beim Oberviechtacher Heimatfest, wieder zusammenfinden will.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.