Wilfried Neuber zu PWG-Ehrenvorsitzendem ernannt
Eindrucksvolle Spuren

Auf einstimmigen Beschluss des Vorstandsgremiums der PWG wurde Wilfried Neuber (Mitte) für seine Verdienste der Titel des Ehrenvorsitzenden zuerkannt. Die Urkunde überreichte Vorsitzender Michael Preiß (links) zusammen MdL Dr. Karl Vetter. Bild: weu
Vermischtes
Oberviechtach
04.11.2016
11
0

Oberviechtch-Lind. Auf einstimmigen Beschluss des PWG-Vorstands wurde Wilfried Neuber bei der Jubiläumsfeier der Titel des Ehrenvorsitzenden zuerkannt. Vorsitzender Michael Preiß hob in seiner Laudatio die Stationen der langjährigen und überaus aktiven PWG-Mitgliedschaft hervor.

Seit seinem neunten Lebensjahr und damit seit der Gründung der PWG ist Neuber Mitglied der Gruppierung. Von 1984 bis 1991 hatte er das Amt des Vorsitzenden inne. Im Jahr 1978 ließ er sich zum ersten Mal als Kandidat auf die PWG-Liste setzen und schaffte den Sprung in den Stadtrat, für den er 1984 wiedergewählt wurde. Als erster Bürgermeister setzte er sich von 1989 bis 2008 für seine Heimatstadt ein und hinterließ eindrucksvolle Spuren. Von 2008 bis 2014 war er noch einmal als Stadtrat tätig.

Preiß dankte Neuber für die Verdienste um die PWG und hob sein unermüdliches Bemühen um den Erhalt des Bundeswehrstandortes hervor. Neuber freute sich über die Ehrung und dankte allen, die ihn unterstützt haben. Als Lehrmeister hätten ihm Otto Lehner, Adolf Zinkl und Hans Winklmann gedient, merkte Neuber bei dieser Gelegenheit an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.