Wolfgang Hösl als neuer Hausmeister der Doktor-Eisenbarth-Schule vorgestellt
Für Kiosk, Reparaturen und Sauberkeit

Vermischtes
Oberviechtach
06.02.2016
62
0

"Mit Wolfgang Hösl beginnt eine neue Ära im Management unserer Schule", sagte Rektor Rudolf Teplitzky bei der Einführung des neuen Hausmeisters, der nach 25 Jahren mit Karl Bauer und 25 Wochen mit Manfred Ebnet nun für die Doktor-Eisenbarth-Schule zuständig ist.

Bürgermeister Heinz Weigl und Personal-Sachbearbeiterin Ingrid Baumer haben alles unternommen, um schnellstmöglich einen neuen Hausmeister für das umfangreiche Schulareal zu bekommen, nachdem Manfred Ebnet wieder zum Bauhof zurückkehren wollte. Bürgermeister Weigl freute sich über die Neueinstellung des "Facility Managers", wie man das Berufsfeld heute neudeutsch nenne. Er begrüßte auch Petra Hösl, die im Kiosk mitarbeiten wird und betonte, wie wichtig es sei, dass das Ehepaar von allen gut aufgenommen wird.

An die anwesenden Reinigungsfrauen richtete er die Bitte, Hösl so gut wie möglich zu unterstützen, so dass eine gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit gewährleistet sei. Mit dem 38-Jährigen sei eine beständige Besetzung für die nächsten 20 Jahre gegeben, hofft Weigl. Die Neubesetzung des Hausmeisterpostens reiht sich ein in eine gewaltige Welle an Umbesetzungen, vom Sekretariat über die Schulleitung bis zu den Lehrkräften. Wolfgang Hösl, der als gelernter Elektroinstallateur zuletzt in der Logistikbranche tätig war, freut sich zusammen mit seiner Frau Petra, die das dritte Kind erwartet, auf die neuen Aufgaben. Er wird in den nächsten Wochen von Manfred Ebnet eingearbeitet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Doktor-Eisenbarth-Schule (46)Hausmeister (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.