Online-Reisebüro feiert 20-Jähriges
Vom Bildschirm zum badestrand

Nicolas Götz gründete vor 20 Jahren das Online-Reisebüro "Nix-wie-weg". 500 000 Kunden haben seither dort gebucht. Bild: hfz
Freizeit
Parkstein
13.10.2016
179
0

Wenn ein Unternehmen im Bereich E-Commerce bereits 20. Geburtstag feiert, muss es zu den ersten seiner Art zählen. So passiert es "Nix-wie-weg" mit Hauptsitz in Parkstein. Eingeladen zur großen Geburtstagsparty hatte Firmengründer Nicolas Götz. Das Unternehmensgebäude wurde zur Partymeile umfunktioniert. Roter Teppich und hell leuchtende Farblichter signalisierten schon von weitem: Hier wird gefeiert.

Nicolas Götz gehörte in der Oberpfalz zu den allerersten Start-up-Gründern. Als 22-jähriger Soziologiestudent entdeckte er 1996 eine Marktlücke. Urlaubsreisen bequem am Bildschirm zu buchen, war noch weitgehend unbekannt. Deshalb bastelte er die erste Homepage dafür. Urlaubsangebote tippte er von Hand ein. Und am 8. Oktober 1996 ging das Angebot aus Parkstein zum ersten Mal online. Auf den Tag genau 20 Jahre später feiert die Firma ihr Jubiläum. Die Idee für den Namen war dem damaligen Studenten übrigens in einem englischen Pub eingefallen.

Während viele Start-Ups nach kurzer Zeit wieder aufgeben, behauptete sich Götz am Markt. In den nachfolgenden Jahren stiegen auch die großen Reiseveranstalter in den Online-Markt für Urlaubsreisen ein. "Nix-wie weg" konnte sich halten, vor allem wegen der Kombination von Online-Buchung und persönlicher Beratung. Götz gründete Niederlassungen in Weiden und Regensburg. Wie erfolgreich sein Konzept ist, belegte Götz in seiner Begrüßungsansprache mit einer Zahl: "500 000 Kunden sind mit uns in den letzten 20 Jahren in den Urlaub gefahren".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.