Ernst Zinn zeigt in Parkstein 19 seiner Werke
Ausstellung eröffnet: "Der Vulkan lebt" im Steinstadel

Ausstellung eröffnet: "Der Vulkan lebt" im Steinstadel (bey) Mit abstrakter Malerei erweckt der Parksteiner Künstler Ernst Zinn (Dritter von links) die Naturgewalten des erloschenen Vulkans wieder zum Leben. In Acryltechnik verbindet der Maler die Geologie Parksteins mit der Kunst. Am Sonntagabend eröffneten Bürgermeisterin Tanja Schiffmann (Zweite von links) und Zinn im Steinstadel die Sonderausstellung "Der Vulkan lebt", die 19 Werke beinhaltet. Schiffmann sprach von einer gelungenen Ausstellung. Der
Kultur
Parkstein
11.03.2015
120
0

(bey) Mit abstrakter Malerei erweckt der Parksteiner Künstler Ernst Zinn (Dritter von links) die Naturgewalten des erloschenen Vulkans wieder zum Leben. In Acryltechnik verbindet der Maler die Geologie Parksteins mit der Kunst. Am Sonntagabend eröffneten Bürgermeisterin Tanja Schiffmann (Zweite von links) Zinn im Steinstadel die Sonderausstellung "Der Vulkan lebt", die 19 Werke beinhaltet.

Schiffmann sprach von einer gelungenen Ausstellung. Der Künstler selbst bedankte sich beim Markt Parkstein für die Gelegenheit, die Bilder im Steinstadel einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. "Wir geben lokalen Künstlern gerne eine Plattform", erklärte Museumsleiterin Susanne Moldaschl. Der Bluesmusiker Christian Willisohn umrahmte die Vernissage. Die Schau läuft noch bis Sonntag, 29. März. Geöffnet ist sie donnerstags bis sonntags, von 13 bis 17 Uhr. Bild: bey
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.