Augen auf für die Naturschönheiten

Lokales
Parkstein
28.04.2015
0
0

Staunen ist die häufigste Reaktion, die Geoparkranger von Teilnehmern ihrer Führung ernten. Seit Bestehen der Touren hat mancher Einheimische und Gast einen neuen Blick auf die Naturschönheiten der Region gewonnen.

Die zertifizierten Naturführer des Geoparks Bayern-Böhmen laden jetzt wieder ein, die Attraktionen vor der Haustür einmal mit anderen Augen zu betrachten und neue Ausflugsziele zu entdecken. "Viele denken, sie kennen ihre Heimat in- und auswendig. Wie aber bestimmte Felsformationen entstanden sind, oder warum einige Rohstoffe gerade in dieser Region vorkommen, können die wenigsten für sich beantworten", weiß Birgit Plößner vom Geopark Bayern-Böhmen. "Auch tolle Ausflugsziele um die Ecke sind meist wenig bekannt oder wurden lange nicht mehr besucht", ergänzt Geoparkrangerin Christine Roth.

Im neuen Programmheft des Geoparks gibt es deshalb über 250 Führungen zu besonderen erdgeschichtlichen Sehenswürdigkeiten und damit auch Ausflugstipps, die von bequemen Spaziergängen bis zu anspruchsvollen Wanderungen reichen. Das Gebiet des Geoparks umfasst das Fichtelgebirge, die Fränkische Schweiz sowie das Oberpfälzer Hügelland und den Oberpfälzer Wald und bietet so vielfältige Möglichkeiten, Neues zu entdecken. Aber auch bei manch Altbekanntem bringen die fachkundigen Erläuterungen der Ranger immer wieder bisher unbekannte Fakten ans Tageslicht.

Atempause in Pleystein

Wie jedes Jahr haben die Naturführer mit viel Engagement und Wissen neue Touren ausgearbeitet und für die Teilnehmer sehenswerte Plätze ausgewählt. Dabei steht bei einigen neuen Führungen auch das Wohlbefinden von Körper und Geist im Mittelpunkt. In Weißenstadt werden die Besucher in die Geheimnisse der Radonquelle und des Kurwesens eingeweiht. Das Wohlbefinden der Seele soll bei Führungen auf Lehrpfaden in Weiden und Pleystein unter dem Motto "Atempause" gestärkt werden. In Weiden werden bei einem Stadtrundgang außerdem verschiedene "Wohlfühloasen" vorgestellt, die zum Verweilen, Verschnaufen und Gedanken schweifen lassen einladen.

Treue wird belohnt

Eine Übersicht über alle Termine von April bis Oktober bietet das neue Programmheft, das in der Geschäftsstelle in Parkstein und in allen Tourist-Informationen und Infostellen des Geoparks erhältlich ist. Treue Besucher werden auch 2015 wieder mit Wertmarken belohnt. Gäste, die drei Wertmarken gesammelt haben, können an einer vierten Führung kostenlos teilnehmen. Für Gruppen und Schulklassen ist die Buchung aller Touren bei der Geschäftsstelle zum Wunschtermin möglich.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.geopark-bayern.de
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.