Bier, Musik und Rudi Carrell

Stefan Ketelaar mimte Rudi Carrell und die jungen Damen aus der Jugendblaskapelle sangen "Wann wird es endlich wieder Sommer". Bild: bey
Lokales
Parkstein
24.03.2015
5
0

Ja, auch der Showmaster Rudi Carrell war im Rathaussaal beim Starkbierfest zugegen. Natürlich nicht der echte. Aber Stefan Ketelaar war genauso witzig wie das Original.

Die Jugendblaskapelle Parkstein lud zum Starkbierfest in den Rathaussaal. Mit dem Besuch konnten die Organisatoren zufrieden sein: Auf den Bänken gab es keine freien Plätze. Nach der Begrüßung durch Vorsitzende Gisela Weß durfte Bürgermeisterin Tanja Schiffmann ihr Geschick beim Anzapfen des symbolischen Bierfasses zeigen. Es gab keinerlei Probleme, so dass es nicht zu einer Überflutung der Bühne kam.

Ähnlicher Name und Humor

Die Jugendblaskapelle Parkstein, unter Leitung von Alfons Steiner, unterhielt mit Stimmungsliedern und aktuellen Hits. Auch der legendäre Showmaster Rudi Carrell war zugegen, der eigentlich mit bürgerlichem Nachnamen Kesselaar hieß. Der ähnlich klingende Stefan Ketelaar ließ das Vorbild wieder auferstehen: Als Niederländer mit Wohnsitz in Parkstein und dem dortigen Weltunternehmen als Arbeitgeber hatte Stefan Ketelaar natürlich keine Probleme "seinem Rudi" das richtige Timbre in der Stimme zu geben. Lokalkolorit war angesagt bei "Rudis Tagesschau". Da war zu hören, dass Gerlinde Pschierer als "Pförtnerin des Vulkanmuseums und des Rathauses" einen Mindestlohn und damit zu einem weiteren Anstieg der Personalkosten im Rathaus beitragen wolle.

Auch der geplante Backofen am Rathaus geriet ins Visier der "Tagesschau". Der Showmaster merkte an, dass das Schloss als Prestigeobjekt der Parksteiner nach sechs Jahren noch immer nicht fertig ist und eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Berliner Flughafen nicht zu übersehen sei. Stattfinden soll laut Ankündigung der "Tagesschau" auch ein Boxkampf. Austragungsort soll der Rathaussaal sein. In den Ring steigen die Vertreter von CSU und SPD. Dort könne sich dann jeder Zuschauer ein Bild machen, wie Demokratie gemacht werde.

"Wo ist Altbürgermeister Hans Schäfer?" lautete die Frage des Showmasters. Die Antwort darauf hatte "Rudi Carrell" parat: Der habe sich wohl mit der Rentnergruppe im Wald verlaufen und sei deshalb so selten in der Öffentlichkeit zu sehen. Nach seiner "Tagesshow" trat Stefan Ketelaar gemeinsam mit Martin Hauer auf und sang das Lied vom "Loch im Eimer". Abschließend kamen adrette junge Damen und begleiteten "Rudi Carrell" beim Lied "Wann wird es wieder endlich Sommer" hinaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.