Frauen deutlich jünger als Männer

Bürgermeisterin Tanja Schiffmann und Vorsitzender Gerhard Moller (von links) ehrten für langjährigen aktiven Gesang Rudolf Trescher (Mitte), Rüdiger Streng (Zweiter von rechts) und Werner Ebneth (rechts) für die langjährige Unterstützung des Chores. Bild: bey
Lokales
Parkstein
07.03.2015
11
0

Der Männerchor Parkstein, der Frauenchor "Cantabile" und der gemischte Chor "Cantabile" sind eine gesanglich und menschlich verschworene Gemeinschaft. Das zeigt sich vor allem bei den Aktiven und zahlt sich aus.

Viele Chormitglieder nehmen weite Anfahrtswege auf eigene Kosten in Kauf, um zu den Proben zu kommen. Doch der Einsatz lohnt sich: Die Sänger stehen als Leistungschöre ganz oben auf der Erfolgsleiter.

Trotz vieler Entschuldigungen war die Jahreshauptversammlung im "Bergstüberl" sehr gut besucht. Vorsitzender Gerhard Moller erinnerte daran, dass der Männerchor in drei Jahren das 50-jährige Jubiläum feiert. Seit 14 Jahren gibt es den Frauenchor Cantabile, drei Jahre singt der gemischte Chor. Der Dank Mollers galt angesichts der Erfolge beim Leistungssingen des Fränkischen Sängerbundes allen Aktiven sowie Chorleiterin Elvira Kuhl. "Wir machen Musik für unsere Generation und wissen, dass wir die Jugend damit nicht mehr begeistern können."

Dauerhafte Verbindung

Kuhl habe sich im Fränkischen Sängerbund mit 1600 angeschlossenen Vereinen und mit ihren eigenen "Ohrwürmern" und "KuhlVoices" einen Namen gemacht, sagte Moller. Der Verein hoffe, noch lange mit der erfolgreichen Chorleiterin zusammenzuarbeiten.

Von den 283 Mitgliedern sind 141 Männer und 142 Frauen. Den Höchststand verzeichnete der Verein 2008 mit 356 Angehörigen. Der Männerchor zählt 24 Aktive, der Frauenchor "Cantabile" eine weniger, und das gemischte Ensemble baut auf 32 Stimmen. Das Durchschnittsalter von 65,8 Jahren bei den Aktiven gibt klare Hinweise auf das Interesse am Chorsingen: 19 sind über 60 Jahre, 5 Sänger zählen zwischen 40 und 59 Lenze. Bei den Frauen ist es umgekehrt. 16 Sängerinnen gehören der Altersgruppe zwischen 40 und 59 Jahren an, nur 7 sind älter als 60 Jahre. Das Durchschnittsalter beim zarten Geschlecht liegt bei 54,5 Jahren.

Die fleißigsten Sänger mit Teilnahme an allen Chorproben waren Albert Neumann und Alfons Pschierer. Bei den Damen hat Claudia Glaubitz nur eine Probe versäumt.

Die Parksteiner sangen beim 100-jährigen Jubiläum des Männergesangvereins Mantel und im vollbesetzten Rathaussaal bei "Parkstein singt". "Beim Tagesausflug nach Dresden gehörte der Regenschirm zum wichtigsten Reiseutensil", bedauerte Moller.

"Die Auszeichnungen des Fränkischen Sängerbundes können mit Stolz getragen werden, weil die dafür erforderlichen Leistungen mit Disziplin erreicht wurden", betonte Kuhl. Die vielen Tätigkeiten wie Plakatierungen für Auftritte und der Einsatz der Technik sollte innerhalb des Vereins nach Kompetenzen aufgeteilt werden, regte die Chorleiterin an. Bei der Chorarbeit stehe die Musik im Mittelpunkt, niemand sollte sich deshalb bei Kritik während der Proben gekränkt fühlen. "Fehler haben heilende Wirkung."

Hohe Gebühren

Zwei Zahlen sorgten für Verwunderung bei Kassiererin Herta Lang und den Mitgliedern: Den rund zwei Euro Zinserträgen stehen rund 117 Euro Bankgebühren gegenüber. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann sicherte zu, den Chören im alten Rathaus weiterhin für drei Stunden wöchentlich den Proberaum zur Verfügung zu stellen.

Für 25 Jahre aktiven Gesang wurde Rudolf Trescher mit der Vereinsurkunde und der Urkunde des Fränkischen Sängerbundes geehrt. Rüdiger Streng singt seit zehn Jahren, Werner Ebneth unterstützt seit 25 Jahren als förderndes Mitglied die Chöre.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.