Frauen-Power seit 30 Jahren

Marianne Lebegern (Zweite von links), Ehrenkreisvorsitzende Stefani Ulbrich (Sechste von links), stellvertretende Bezirksvorsitzende Sieglinde Schärtl und JU-Vorsitzender Michael Gleißner (von rechts) überreichten mit der Vorsitzenden der Frauen-Union Lydia Ebneth (Achte von links) und Bürgermeisterin Tanja Schiffmann (Dritte von rechts) Urkunden, Ehrenzeichen und Rosen an langjährige Mitglieder. Bild: bey
Lokales
Parkstein
12.03.2015
15
0

War es Zufall oder Absicht - die Jahreshauptversammlung der Frauen-Union fand am Weltfrauentag statt. Mit dem Treffen verbanden die Damen die Feier zum 30. Geburtstag des CSU-Ablegers.

Vorsitzende Lydia Ebneth sprach von einem noch nie dagewesenen Erfolg der FU im vergangenen Jahr. Mit dem eigenen großen Engagement und der Zusammenarbeit mit CSU und JU sei es gelungen, Tanja Schiffmann auf den Bürgermeistersessel zu heben. "Die weibliche Doppelspitze im Rathaus war für viele gewöhnungsbedürftig, hat sich aber bestens bewährt", betonte Ebneth. Für die Kinder habe man das Ferienprogramm samt Kasperltheater zusammengestellt.

Mit der Organisation von Oktoberfest und Christkindlmarkt nehme man die Verantwortung im gesellschaftlichen Leben des Ortes wahr. Ausdrücklich hob die Vorsitzende die Zusammenarbeit mit Tanja Schiffmann auch in der Funktion als CSU-Chefin, mit Georg Burkhard als Fraktionssprecher und Michael Gleißner als Vorsitzenden der Jungen Union hervor.

Erste Markträtin

"Am 16. November 1985 wurde zusammen mit der damaligen Kreisvorsitzenden Stefani Ulbrich der Ortsverband gegründet", erinnerte Ebneth. Mit dabei war auch die erste weibliche Markträtin Parksteins, Christine Melchner. Wichtiger Tagesordnungspunkt der Jahreshauptversammlung war deshalb die Ehrung langjähriger Mitglieder.

Stellvertretende Bezirksvorsitzende Sieglinde Schärtl, Ehrenkreisvorsitzende Ulbrich, Marianne Lebegern und Erna Schellkopf sowie Kreisvorsitzende und Bürgermeisterin Schiffmann überreichten Urkunden, Ehrennadeln und eine Rose.

Bürgermeisterin und Kreisvorsitzende Schiffmann würdigte den Ortsverband als eigenes Sprungbrett für den Einzug in den Marktrat. Den personellen Wechsel zwischen ihr und Ebneth an der Spitze von FU und CSU wertete sie als richtigen Schritt. Ziel sei es gewesen, die Erfolgsgeschichte Parksteins weiterzuschreiben. "Die weibliche Doppelspitze in der Führung des Marktes ist einzigartig in der Region." Die Frauen-Union sei eine wichtige Säule der örtlichen CSU.

Absage an Quote

Stellvertretende FU-Bezirksvorsitzende Schärtl zeigte sich erfreut, dass im Vorstand die Jugend mit einbezogen sei. "In Parkstein herrscht Frauen-Power." Eine deutliche Absage erteilte sie einer oftmals gewünschten Frauenquote. "Nicht die Quote ist entscheidend, sondern die Qualität." Glückwünsche zum Jubiläum und zum Wahlergebnis sprach auch Marianne Lebegern als Mitglied des Kreisvorstands aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.