Frieden ist jede Einmischung wert

Frieden ist jede Einmischung wert (bey) Der Volkstrauertag hat sich fast 70 Jahre nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges zum "Tag der Besinnung" gewandelt. Dennoch dürfe die Botschaft dieses Tages, den Frieden nicht als Selbstverständlichkeit zu betrachten, nicht vergessen werden. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann bat die Teilnehmer der Gedenkveranstaltung, sich an jedem Ort und jeder auf seine Art, für den Frieden einzusetzen. Der Tag habe schon allein deshalb seine Berechtigung, weil es für die Schrec
Lokales
Parkstein
18.11.2014
0
0
Der Volkstrauertag hat sich fast 70 Jahre nach Beendigung des Zweiten Weltkrieges zum "Tag der Besinnung" gewandelt. Dennoch dürfe die Botschaft dieses Tages, den Frieden nicht als Selbstverständlichkeit zu betrachten, nicht vergessen werden. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann bat die Teilnehmer der Gedenkveranstaltung, sich an jedem Ort und jeder auf seine Art, für den Frieden einzusetzen. Der Tag habe schon allein deshalb seine Berechtigung, weil es für die Schrecken des Ersten Weltkriegs keine Zeitzeugen mehr gebe. Schiffmann nannte es ein Gebot der Mitmenschlichkeit und Vernunft, bei Krisen in fernen Ländern nicht wegzuschauen, sondern zu versuchen zu helfen. Der Kirchenchor St. Pankratius und die Jugendblaskapelle sowie die Fahnenabordnungen gaben dem Gedenken einen würdigen Rahmen. Bild: bey
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.