Helfer feiern Jubiläum

Die Helfern vor Ort mit den Gästen (von links): Tanja Plößner, Hans Wittmann, Resi Simmerl, BRK-Kreisbereitschaftsleiterin Kathrin Regler, HvO-Leiter Christian Bösl, Siegfried Walberer, stellvertretender Leiter Manfred Bösl, stellvertretender BRK-Bereitschaftsleiter Oliver Hellmich, Ramona Hellmich, Sylvia Adam, Altbürgermeister Hans Schäfer, Marianne Schäfer, Bürgermeisterin Tanja Schiffmann und zweite Bürgermeisterin Lydia Ebnet. Bild. adj
Lokales
Parkstein
22.04.2015
63
0

Für die Helfer vor Ort (HvO) gab es im "Wagerer Zoigl" einen Ehrenabend. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann urteilt über die Gründung vor zehn Jahren: eine "geniale Idee". Der Anlass ist aber ein trauriger.

Vor genau zehn Jahren wurde der Arbeitskreis Helfer vor Ort in der Marktgemeinde ins Leben gerufen. Ein einschneidendes Erlebnis war laut HvO-Leiter Christian Bösl der Anlass. Denn die Gründung wurzelt in einem tragischen Unfall 2004. Bösls Nachbar starb auf dem Gehweg an einem Herzinfarkt. "Ich habe zu Hause gar nichts davon mitbekommen", erinnert sich Bösl, der lange Jahre für das Bayerische Rote Kreuz tätig war. Da bei Notfällen jede Minute zählt, habe er sich überlegt, was man tun könne.

Gemeinsam mit seinem Bruder Manfred, mit Markus Mages und dem ehemaligen Kreisbereitschaftsleiter Herbert Putzer verteilte er Broschüren in Parkstein und Umgebung. Nach einem Infoabend beteiligten sich 14 Personen ehrenamtlich an der Ausbildung. Mit einem Gottesdienst und einer Festveranstaltung wurde am 7. Mai 2005 der HvO aus der Taufe gehoben. Zurzeit haben die HvO 35 Mitglieder, von denen 15 aktiven Dienst, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr, leisten.

"Hilfe so schnell wie möglich zu leisten ist das Ziel des BRK und der Helfer vor Ort", sagte Kreisbereitschaftsleiterin Katrin Regler. Die HvO seien ein wichtiges Glied der Kette, um schnell zu handeln. Die Engagierten investierten viel Freizeit in Aus- und Fortbildung. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann unterstrich die Wichtigkeit, die den HvO zukommt. Sie bezeichnete die Gründung vor zehn Jahren als "genialen Einfall zum Wohle der Bevölkerung".

Mit Urkunden für 10-jähriges ehrenamtliches Engagement wurden Sylvia Adam, Tanja Plössner, Marianne Schäfer, Theresa Simmerl, Siegfried Walberer, Manfred Bösl, Ramona Hellmich, Christian Bösl, Hans Witttmann und Oliver Hellmich durch den BRK-Kreisverband ausgezeichnet. Nicht an der Ehrung konnten Michael Dorner, Ramona Götz und Markus Mages teilnehmen. Veronica Hochwart überreichte als Dank an Christian und Manfred Bösl selbstgefertigte Wimpel.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.