Im Ernstfall bleiben nur zwei Minuten - Feuerwehr übergibt Rauchmelder

Im Ernstfall bleiben nur zwei Minuten - Feuerwehr übergibt Rauchmelder "Bereits zur Tradition geworden ist die jährliche Übergabe von Rauchmeldern an alle Familien mit neugeborenen Kindern", stellte Bürgermeisterin Tanja Schiffmann fest. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Feuerwehr, Markus Werner, ging Kommandant Tobias Plößner auf den Hintergrund der Aktion ein. "Knappe zwei Minuten bleiben, um in einen Brandfall das Haus zu verlassen, bevor durch den gefährlichen Rauch eine Erstickung droht
Lokales
Parkstein
11.02.2015
2
0
"Bereits zur Tradition geworden ist die jährliche Übergabe von Rauchmeldern an alle Familien mit neugeborenen Kindern", stellte Bürgermeisterin Tanja Schiffmann fest. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Feuerwehr, Markus Werner, ging Kommandant Tobias Plößner auf den Hintergrund der Aktion ein. "Knappe zwei Minuten bleiben, um in einen Brandfall das Haus zu verlassen, bevor durch den gefährlichen Rauch eine Erstickung droht." Gerade wegen der hohen Gefahr für kleine Kinder sei es verwunderlich, dass es nur in einem Drittel der deutschen Haushalte Feuermelder gebe. Seit 2013 sind bei Neubauten Rauchmelder in Schlafzimmern und Fluren gesetzlich vorgeschrieben. "Bis 2018 müssen auch bestehende Häuser nachgerüstet werden." Zehn Familien freuten sich über diese Geste, die finanziell durch die Gemeinde getragen wird. Anschließend führten Plößner und Werner noch durch die Feuerwehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.