Katholische Jugendgruppe hört Mahnungen wegen Problemen mit Nachbarn
Lautstärke begrenzen

Lokales
Parkstein
26.03.2015
1
0
"Die Katholische Jugendgruppe bemüht sich um Frieden in der Nachbarschaft." Das machte Vorsitzender Georg Janner in der Jahreshauptversammlung im Jugendheim mit dem Hinweis auf einen Begrenzer zur Einhaltung der Lautstärke bei Musikwiedergabe und der Bitte an die Mitglieder auch vor dem Gebäude selbst nicht zu lärmen, deutlich.

Janner erinnerte an eine Vielzahl von Veranstaltungen sowohl im geselligen wie auch im kirchlichen Bereich. "In jedem Fall nutzten die Mitglieder das Angebot in großer Zahl." Bei der "Fahrt ins Blaue" mit Ziel Geiselwind sprach Janner angesichts von 50 Mitfahrern von einem großen Erfolg. Dieser Ausflug habe noch einen weiteren positiven Aspekt gehabt: 15 junge Parksteiner sind anschließend der Jugendgruppe beigetreten.

Als gelungen bezeichnete Janner auch die Silvesterparty, bei der es nicht zu Ausschreitungen gekommen sei. An die Mitglieder richtete Janner die Bitte, mit vereinseigenen Geräten sorgfältig umzugehen, im Heim selbst in Eigenverantwortung für Ordnung zu sorgen und keine Getränke von zu Hause mitzubringen. Grundsätzlich sei es "ein gutes Jahr" gewesen, meinte Kassiererin Laura Beßenreuther.

Stellvertretende Bürgermeisterin Lydia Ebneth nannte den jüngsten Verein des Marktes wichtig für die örtliche Gemeinschaft. Er gebe der Jugend eine Zukunft. Klar die Aussagen Ebneths zu den Nachbarschaftsproblemen: Derartiges gab es früher auch. Dennoch müsse künftig bei Klagen eine gemeinsame Lösung gesucht werden.

Bernhard Hofmann sagte, dass die von Kirchenverwaltung, für die er sprach, keine Spaßbremse für die Jugend sei. Vielmehr gehe es dem Gremium um Unterstützung bei der Nutzung der Räume. Es sei die Aufgabe der Kirchenverwaltung die Jugend und kirchliche Gruppierungen zu fördern. Er forderte aber bei Veranstaltungen diszipliniertes Verhalten besonders beim Aufenthalt im Freien. Mario Piller regte als Jugendvertreter des Marktes ein gemeinsames Gespräch mit dem Burschenverein und allen Beteiligten zur Besprechung von Problemen an.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.