Krieger und Soldaten danken langjährigen Mitgliedern mit Urkunden und Nadeln
Zweite Frau bei Kameradschaft

Lokales
Parkstein
25.02.2015
15
0
Das Andenken an die Toten und die Pflege und Erneuerung von Soldatenfriedhöfen hat sich die Krieger- und Soldatenkameradschaft auf die Fahnen geschrieben. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann ist die zweite Frau, die Vorsitzender Erwin Schraml in der Jahreshauptversammlung im Gasthof Janner als Mitglied begrüßte. Außerdem sind Josef Götz und Torsten Groth neu bei der 147 Mitglieder zählenden Kameradschaft.

Schraml legte einen detaillierten Bericht über die Aktivitäten des abgelaufenen Jahres ab. Alltäglich seien die Kranken-, Geburtstags- und Weihnachtsbesuche sowie die Beteiligungen an Feiertagen und Festen. "Höhepunkte des Jahres waren die Teilnahme an der Rückkehrfeier aus dem Auslandeinsatz und der Kommandoübergabe in der Oberpfalzkaserne in Pfreimd." Bei der Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge kamen 739,37 Euro zusammen.

Bürgermeisterin Schiffmann, Kreisvorsitzender Heinrich Huschka und Ehrenkreisvorsitzender Alfons Betzl lobten die Aktivitäten des Vereins. Gemeinsam mit Schraml übergaben sie Urkunden und Nadeln für langjährige Treue an Reinhold Bösl, Thomas Hösl, Werner Knöbl, Hans Pöllmann, Bertold Sparrer (25 Jahre), Adolf Frischholz, Hans Grill, Lorenz Hösl, Manfred Ritter, Richard Scheidler, Paul Schumacher (40 Jahre), Georg Bauernfeind und Christoph Zacharias (50 Jahre).

Mit Ehrenzeichen des bayerischen Soldatenbundes (BSB) wurden für ihre Verdienste Wolfgang Bösl (Großes Verdienstkreuz am Band) und Josef Stöhr (Großes Verdienstkreuz in Gold) belohnt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.