Lob von den "Schiris" - Parksteiner Feuerwehr simuliert perfekten Löscheinsatz
Von Bronze bis Grüngold

Eine starke Truppe: (von links) Hans Wittmann, Tobias Plößner, Martin List, Christian Bösl, Maximilian Janner, Stefan Bäumler, Peter Bäumler, Michael Sollfrank, Erik Schiffmann, Johannes Dorner, Stefan Köstler, Simon Wittmann, Julian Hagen, Franziska Birkner, Bürgermeisterin Tanja Schiffmann, Alfons Huber und Markus Werner. Bild: hfz
Lokales
Parkstein
02.10.2014
26
0
Die 98. und 99. Gruppe der Feuerwehr absolvierte die Leistungsprüfung "Gruppe im Löscheinsatz". Simuliert wurde dabei der Brand eines Nebengebäudes, bei dem keine Menschen oder Tiere in Gefahr waren.

In 190 Sekunden musste zunächst gelöscht und dann eine Wasserversorgung vom Hydranten aus aufgebaut werden. Auch die Verkehrsabsicherung war sicherzustellen. Weitere Bestandteile der Prüfung waren das Kuppeln einer Saugleitung und die korrekte Ausführung von Feuerwehrknoten, beides ebenfalls in einem engen zeitlichen Rahmen.

Die Schiedsrichter, Kreisbrandmeister Martin List und Alfons Huber, sowie Hans Wittmann bescheinigten den beiden Gruppen eine solide Arbeit und verliehen das Abzeichen der Stufe eins in Bronze an Julian Hagen, Simon Wittmann, Stefan Köstler, Johannes Dorner, Michael Sollfrank, Peter Bäumler und Franziska Birkner. Auf der zweiten Stufe legten Markus Bäumler und Erik Schiffmann die Prüfung mit Silber ab, Christian Bösl und Kommandant Tobias Plößner auf der vierten Stufe mit Blaugold sowie Maximilian Janner auf der fünften Stufe mit Grüngold.

Einen Dank sprach List den Ausbildern Markus Werner und Hans Wittmann aus, die in der vergangenen Woche täglich üben ließen. Auch Bürgermeisterin Tanja Schiffmann gratulierte der Feuerwehr, die erstmals im beleuchteten Hof des neuen Feuerwehrhauses üben konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.