Markt und Heimatverein gedenken des Komponisten Franz Strauß

Markt und Heimatverein gedenken des Komponisten Franz Strauß (adj) Markt und Heimatverein erwiesen dem bekanntesten Sohn der Gemeinde, Franz Strauß, bei schönstem Wetter in München zum 110. Todestag ihre Reverenz. Mit dem Bus fuhr eine große Delegation in die Landeshauptstadt. Im alten Südfriedhof legten Bürgermeisterin Tanja Schiffmann und Vorsitzender Manfred Reiß ein Schale am Grab von Strauß nieder. Es folgte eine Andacht mit einem Musikstück von Alfons Steiner. Nach dem Friedhofsbesuch stärkten sic
Lokales
Parkstein
23.04.2015
4
0
Markt und Heimatverein erwiesen dem bekanntesten Sohn der Gemeinde, Franz Strauß, bei schönstem Wetter in München zum 110. Todestag ihre Reverenz. Mit dem Bus fuhr eine große Delegation in die Landeshauptstadt. Im alten Südfriedhof legten Bürgermeisterin Tanja Schiffmann und Vorsitzender Manfred Reiß ein Schale am Grab von Strauß nieder. Es folgte eine Andacht mit einem Musikstück von Alfons Steiner. Nach dem Friedhofsbesuch stärkten sich die Parksteiner in einem guten Wirtshaus in der Fußgängerzone. Ein weiterer Höhepunkt war die Besichtigung der Residenz. Bild: adj
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.