Viel Arbeit im Verborgenen

Lokales
Parkstein
09.10.2014
12
0

Führungswechsel beim Frauenbund Parkstein. Nach 16 Jahren an der Spitze übergibt Emma Weiherer den Stab an Cornelia Schreffl. Und noch ein paar weitere Damen ziehen sich in die zweite Reihe zurück.

Neben der Chefin hören auch die langjährige Schatzmeisterin Sabine Trescher und die Beisitzerinnen Resi Häupl, Agathe Schöberl und Karin Kick ihre Ämter auf. In der gut besuchten Jahreshauptversammlung ließ Weiherer das vergangene Jahr Revue passieren. Viele Aktivitäten wie etwa Weltgebetstag, Frauenfrühstück, Palmbuschenbinden, Ausflug nach Weimar, Erntedankaltar und Adventkranz wurden erwähnt. Sie dankte den Mitgliedern für die Unterstützung in dieser Zeit und wünschte dem neuen Vorstand alles Gute. Als letzte Amtshandlung nahm Weiherer Ehrungen langjähriger Mitglieder vor. Für 40 Jahre wurden Irmgard Scheidler, Betty Pöllath und Elisabeth Heindl mit der goldenen Nadel und einem Blumenstock ausgezeichnet. Auf der Liste stand auch Hildegard Winkler, die verhindert war. Bereits 50 Jahre ist Erika Bösl dabei. Für Ihre Treue bekam sie ebenfalls einen Blumenstock und ein Geschenk.

Dank der Bürgermeisterin

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzende Cornelia Schreffl, zweite Vorsitzende Elisabeth Bringer, Schatzmeisterin Christine Hösl, Schriftführerin Sabine Piller, Beisitzerinnen: Regina Kick, Margit Köstler, Karin Haydn, Andrea Rast, Christine Hundhammer. Delegierte für den Verbraucherschutz ist Marion Neumann, Landfrauen-Delegierte Sandra Witt. Die Kasse prüfen Angelika Neumann und Irmgard Ritter. Bürgermeisterin Tanja Schiffmann dankte den Damen für ihr Engagement wünschte der neuen Führung eine glückliche Hand. Auch zweite Bürgermeisterin Lydia Ebneth und Pfarrer Pennoraij Tharmakkan drückten die Daumen für die Zukunft.

Der Frauenbund leistet das ganze Jahr viele Arbeiten, die im Verborgenen sind und als selbstverständlich hingenommen werden. Bezirksvorsitzende Gertraud Kuhn sagte ebenfalls Dank an Weiherer für die hervorragenden Leistungen in den vergangenen 16 Jahre und überbrachte ein kleines Geschenk. Die neue Vorsitzende Schreffl wies darauf hin, dass es nicht einfach werde, in die Fußstapfen ihrer Vorgängerin zu treten und bat um Unterstützung.

Extra-Verabschiedung

Schreffl erwähnte, das die scheidenden Vorstandsmitglieder noch gebührend verabschiedet werden. Zum Schluss präsentierte Josef Schöberl Bilder vom Umbau des Pfarrhofs.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.