Beschwingtes Parkstein, beschwingtes Publikum
Zwei Tage voller Genuss

Nach 28 Jahren Ehrenamtsarbeit für die Genossenschaft der Raiffeisenbank Neustadt-Vohenstrauß ist für Rainer Radies aus Störnstein (Vierter von links) Schluss. Seine Ehefrau Lisbeth erhielt einen Blumenstrauß. Aus München reiste zur Feierstunde im Landhotel Igel der Vorstand des Genossenschaftsverbands, Dr. Jürgen Groß (Fünfter von rechts) an.
Vermischtes
Parkstein
12.07.2016
39
0

"Ich denke, dass sich das Fest von anderen abhebt. Keine Bratwürste, kein Grillfleisch - ein Fest der anderen Art", fasst Reinhold Gerber vom Fischereiverein zusammen. Er und seine Helfer tragen dazu bei, dass sich das Fest "Beschwingtes Parkstein" tatsächlich vom Durchschnitt abgrenzt.

Am Grill rösteten die selbstgewürzten Makrelen. Wer es noch abwechslungsreicher mochte, griff zum Fischdreierlei, zum Forellenmousse oder zum Lachstatar. Die Rezeptideen gehen auf zwei Hobbyköche im Verein zurück. Sie hatten auch die Idee für die Fischchips aus Karpfen. Umsetzen ließen sich die aufwendigen Gerichte nur mit Hilfe vieler Vereinsmitglieder. Makrelen würzen, Karpfen zerlegen, von sämtlichen Gräten befreien, panieren und frittieren - viel Aufwand, den die Mittagsgäste am Sonntag mit großer Nachfrage honorierten. "Außerdem ist ständig was geboten", lobte Gerber die Organisation des zweitägigen Festes "Beschwingtes Parkstein". So konnte man Oberpfälzer Karpfen genießen, während in rote Kleider gehüllte, feurige Flamenco-Tänzerinnen ihre Fächer und Röcke schwangen, oder der Mädchenchor "Kuhl Voices" Lieder vortrug.

Beliebte Cheeseburger


Wem das noch nicht international genug war, deckte sich beim Amerikanischen Frühschoppen mit Burgern, Hotdogs oder Coleslaw - einem Krautsalat amerikanischer Art - ein. Organisiert hatten das sechs Familien aus den Staaten, die in Parkstein leben. Besonders beliebt seien die Chili-Cheeseburger gewesen, erzählten Amy und Sohn Nick.

Anders als der Name vermuten lässt, ging es bei der E-Bike-Rallye des katholischen Burschenvereins nicht um Höchstgeschwindigkeiten, sondern darum, die von Bürgermeisterin Tanja Schiffmann gefahrene und streng geheimgehaltene Rundenzeit möglichst genau zu erreichen. Sicherheitshalber beantworteten die Teilnehmer zusätzlich ein Parkstein-Quiz, sollten gleich mehrere die bürgermeisterliche Zeitmarke erreichen und ein Stichentscheid nötig werden. Gegen 17 Uhr lüftete der Burschenverein das Geheimnis. Norbert Hausner war mit drei Minuten und zwanzig Sekunden exakt gleich schnell wie Schiffmann.

Treffsicher


Am Basketballkorb der DJK Neustadt testeten Kinder ihre Treffsicherheit. Ihre Geschicklichkeit stellten sie beim Spiel "Bist du ein Buchbaumeister" unter Beweis. Für Kaffee und Kuchen sorgte der Frauenbund, dessen Mitglieder 35 Torten und Kuchen gebacken hatten. "Sehr zufrieden" war Vorsitzende Cornelia Schreffl mit dem Verkauf.

___



Weitere Bilder im Internet:

www.onetz.de/bildergalerie
Weitere Beiträge zu den Themen: Beschwingtes Parkstein (6)Genusstage (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.