Gesprächsbedarf
Straßenbenennung nicht öffentlich

Vermischtes
Parkstein
21.09.2016
21
0

Auf der Marktratsitzung informierte Bürgermeisterin Tanja Schiffmann über die Festlegung der Standorte für drei Multifunktionsgehäuse und fünf Glasfasernetzverteiler beim Internetausbau. Standorte sind die Schustergasse, "An der Leite" in Hammerles, Schwand, Niederndorf und am Parksteiner Marktplatz, Schwander Straße, Von-Weweld-Straße und im Gewerbegebiet "Lindach".

Nach der Inbetriebnahme der Lautsprecheranlage im Friedhof wird vor Allerheiligen noch gepflastert. Der untere Eingangsbereich wird erst nach Allerheiligen gepflastert. Bis dahin soll feststehen, ob die Toilettenanlage bleibt und Anschlüsse im Zusammenhang mit der Pflasterung mitverlegt werden müssen.Einstimmig erteilte der Marktgemeinderat die Installation der Schließanlage im Benefizium der Firma Ammon zum Preis von 15 040 Euro. Der Markt legte sich ein weiteres Geschwindigkeitsmessgerät für 3 480 Euro zu. Aufgrund einer Sammelbestellung über die Verwaltungsgemeinschaft ein preisgünstiger Kauf, berichtete die Bürgermeisterin.

Einstimmige Beschlüsse


Die Arbeiten für Entwässerungsmaßnahmen im Neumühlweg, einschließlich der Erweiterung wegen eines weiteren Grundstückes wurden zum Preis von 8 710 Euro an die Firma Braun aus Weiden vergeben. Das Ingenieurbüro Miller erhielt den Auftrag für Planung und Ausschreibung der Eigenüberwachung der Abwasserkanäle. Für diese Leistung gibt der Markt 17 850 Euro aus. Einstimmig beschloss der Marktgemeinderat die Asphaltausbesserungsarbeiten an Kleinflächen mit einer Auftragssumme von 12 425 Euro. Der Markt erteilte das baurechtliche Einvernehmen zum Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in der Joseph-Dippel-Straße einschließlich der Abweichungen vom Bebauungsplan. Auch der Ausbau eines vorhandenen Dachgeschosses mit Errichtung einer Dachgaube in der Pressather Straße wurde erteilt. Im neuen Baugebiet "Schmiedpoint" wird auch der Straßenname so lauten.

Die Benennung der Straßen im Baugebiet "West" verlegte Schiffmann aufgrund von "Diskussionsbedarf" in den nicht öffentlichen Teil der Sitzung. Die CSU beantragte eine Straße nach dem früheren Bürgermeister Karl Lukas zu benennen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bauanträge (16)Marktrat (60)Straßennamen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.