Gute Stimmung aber einige leere Stühle beim SV-Ball
Ratsch und Tratsch zum Lachen

Vermischtes
Parkstein
08.02.2016
101
0

Tolle Kostüme, Auftritte des Hammerleser Faschingsvereins und ein pointierter Tratsch von Anita und Erwin Bösl über kommunale Ereignisse sorgten mit der Musik von "Quarterback" für Superstimmung. Ausverkauft war der SV-Ball nicht.

Das Männerballett des Hammerleser Faschingsvereins und das Tanzmariechen sorgten für einen bunten Wirbel auf dem Parkett. Dann übernahm "Quarterback" die musikalische Regie im Saal und gab die Takte für die Tänzerinnen und Tänzer vor.

Gespräch belauscht


Trefflich gut kostümiert war eine Gruppe, die mit Nachthemden und Zipfelmützen an Reklame aus längst vergessenen Zeiten erinnerte, sich aber als supergut auf dem Parkett zeigte. Zu später Stunde kündigte Vorsitzender Herbert Piller ein älteres Paar an, dem er auf dem Parksteiner Marktplatz bei einem Gespräch zugehört habe.

Anita und Erwin Bösl, sind bekannt als Akteure des Basalttheaters. Wie könnte es anders sein, die "Wegmann Gerlinde" als Parksteiner Original wurde gleich zu Anfang angesprochen. Sie nämlich, längst mit der Zeiterfassung des Gemeindeschreibers befasst, soll künftig auch den Wegezoll bei der Zufahrt zum Rathaus kassieren. Anita fegte während des Vortrages mit dem Wischer über den Boden, Erwin schenkte zum ein oder anderen Gag einen Schnaps ein. Natürlich fehlten bei dem Blick aufs Kommunale auch die Errichtung der Parkplätze in der Neustädter Straße mit Dauervollsperrung nicht.

Rentner suchen Ziel


Bei Richard Trescher wurde der Bau eines Amphitheaters angekündigt, die Verwendung der Bauwagen kritisch angesprochen und an die Erlebnisse der Rentnerwandergruppe bei der vergeblichen Suche nach dem Ziel erinnert.
Weitere Beiträge zu den Themen: FAsching Parkstein (1)SV-Ball (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.