Hans-Joachim Schmidt verstorben
Eine Institution in Parkstein

Hans-Jochen Schmidt, Träger der Bürgermedaille in Parkstein. Bild: ui
Vermischtes
Parkstein
19.01.2016
21
0


Zu seinem 80. Geburtstag stellte er fest, dass er ein erfülltes Leben hatte. In der Nacht zum Freitag ging es zu Ende: Hans-Joachim Schmidt starb überraschend im AWO-Seniorenheim in Windischeschenbach, wo er seit April 2015 wohnte. Er wurde 84 Jahre alt.

Der Bauingenieur war jahrzehntelang in Parkstein eine Institution. Viele Vereine bauten auf ihn, vor allem der Männergesangverein, dessen Gründungsmitglied und Ehrenvorsitzender er war. Seine größte Leistung war wohl, dass der Protestant Anfang der 1990er Jahre als Vorsitzender des Fördervereins für die katholische Kirchenorgel 320 000 Mark sammelte und die Finanzierung sicherstellte.

Fast zwei Jahrzehnte war der gebürtige Schlesier ein zuverlässiger und korrekter Reporter (Kürzel: hjs) für den "Neuen Tag". Kein Termin war ihm zu viel, um über das Geschehen in seinem geliebten Parkstein zu berichten.

Stolz war der fünffache Vater auf seine Familie. Ein schwerer Schlag war 2000 der Tod seiner Frau Rosina.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.