HvO mit neuem Einsatzfahrzeug
Helfer strahlen

Das neue Einsatzauto der Helfer vor Ort strahlt ebenso wie die Helfer um Leiter Christian Bösl (vorne, Fünfter von rechts) beim Empfang vor dem Steinstadl. Bild: fz
Vermischtes
Parkstein
14.09.2016
45
0

Die "Helfer vor Ort" (HvO) freuen sich über das neue Dienstfahrzeug. Die Investition von etwa 30 000 Euro ermöglichten Spender aus der Region.

(fz) In elf Jahren brachte es das Einsatzauto auf etwa 600 Fahrten. Den alten Hyundai der Helfer vor Ort löst ein Ford "Kuga" ab. Der strahlte den Gästen beim Empfang entgegen. Eingeladen hatten die Förderer der Helfer. HvO-Leiter Christian Bösl sprach von einem großartigen Rückhalt in der Bevölkerung.

"Wenn Sie in den vergangenen Monaten bei einer Einsatzfahrt das Getriebe unseres alten Fahrzeugs schreien hörten, von Bremsen und Allgemeinzustand will ich gar nicht reden, dann wird jeder diese Investition verstehen", sagte Bösl.

Das Auto kostete mit Auf- und Umbau etwa 30 000 Euro. Großen Dank sprach Bürgermeisterin Tanja Schiffmann den Initiatoren der HvO um Christian Bösl aus. Sie handelten engagiert und riefen nicht nach der Gemeinde. Die BRK-Kreisbereichsleiterin Kathrin Regler lobte das Engagement der Helfer: "Schätzen Sie diese Leute."

SpenderNeben der Frauen-Union, der Jungen Union und dem Burschenverein spendeten:

Carolin und Nicolas Götz, Christine und Robert Beer, Dr. Frank Kiener, Josef Hausner, Salesman OHG, Hofkäserei Lang, Dr. Bernhard Hartwig, Hans Wittmann, Kaplan Josef Hausner, Henry Arndt, Alfons Wittmann, Hösl, Susanne Piller, Karl und Maria Schmidt, Karl Schraml, Eduard und Maria Landzendörfer, Michael Häupl, Franz Zetzl, Hans Adam, Tanja Schiffmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: HVO Parkstein (1)Neues Einsatzfahrzeug (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.