Keine Kirche ohne Ehrenamt
Helferessen für Engagierte

Vermischtes
Parkstein
23.02.2016
10
0

Die Pfarrgemeinde lebt vom Ehrenamt. Als Dank für das freiwillige Engagement gab es ein Helferessen im Festsaal. Dabei hob Kirchenvorstand Bernhard Hofmann die Wichtigkeit dieser Tätigkeit hervor. Auch Pfarrer Pennoraj Thamarkkan bezeichnete die Mitarbeit als "Beitrag zur lebendigen Gemeinde". Auch Bürgermeisterin Tanja Schiffmann, ihre Vertreterin Lydia Ebneth sowie die Geistlichen Franz Winklmann und Manuel Sauer waren gekommen. "Ehrenamt ist schwer zu definieren", betonte Hofmann. Einige Bürger übten verschiedene Tätigkeiten aus. Als Beispiel nannte er die Arbeit der Mesnerin. Ihre Aufgabe werde darauf beschränkt, die Kirche aufzusperren und dem Pfarrer ins Gewand zu helfen." Das Ehrenamt sei im Sinne der kirchlichen Arbeit wichtig. Die Helfer seien immer bereit, Zeit für andere zu verschenken und somit einen wichtigen Dienst an ihren Mitmenschen und in der Kirche zu erfüllen. Auch in Zukunft sei das notwendig, damit weiterhin wichtige Funktionen in der Pfarrgemeinde zum Wohl der Menschen und der Kirche wahrgenommen werden könnten.

Weitere Beiträge zu den Themen: Ehrenamt (183)Pfarrer Pennoraj Thamarkkan (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.