Leistungsprüfung der Feuerwehr
Schlauchleitung 22 mal erfolgreich gekoppelt

Vermischtes
Parkstein
29.09.2016
31
0

22 Jungen und Mädchen aus dem Inspektionslandkreis Mitte stellten sich der bayerischen Jugendleistungsprüfung. Der "schwersten Prüfung in der Grundausbildung der Feuerwehr", so die Meinung von Kreisbrandinspektor Ullrich Kraus. Die Schiedsrichter Martin List, Marco Saller und Thomas Weidner unterstützten Kraus bei der Prüfungsabnahme. Zu den praktischen Aufgaben gehörten Knoten und Stiche, das Kuppeln einer Schlauchleitung oder der Einsatz einer Kübelspritze. Aalle Teilnehmer haben fehlerfrei bestanden. Kraus dankte den Jugendwarten Korbinian Stangl (Irchenrieth), Alexander Pöllath (Roschau), Enrico März (Luhe) und Maximilian Janner (Parkstein), für die Ausbildung und beim Parksteiner Kommandanten Tobias Plößner. Die Prüfung fand erstmals im neuen Gerätehaus seiner Wehr statt. Bild: hfz

Weitere Beiträge zu den Themen: Feuerwehr (1110)Jugendleistungsprüfung (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.