Marktgemeinderat diskutiert in Sondersitzung über Läsungsmöglichkeiten für Platzproblem
"Kinderhaus platzt aus allen Nähten"

Vermischtes
Parkstein
11.11.2016
16
0

"Das Kinderhaus platzt aus allen Nähten", heißt es in einem Schreiben des Elternbeirates des Kinderhauses St. Pankratius. Gerichtet ist dieses an die Marktgemeinde. Nun traf sich der Marktgemeinderat am Dienstagabend zu einer Sondersitzung, um das Platzproblem zu lösen.

Bereits im Vorfeld wurde diese Problematik bei zahlreichen Gesprächen des Elternbeirats mit der Kirchenverwaltung, der Leitung des Kinderhauses, dem Jugendamt und auch der Leitung der Grundschule Parkstein erörtert. Bei der Sondersitzung sollte nun auch der Marktgemeinderat einen Überblick über die Platz-Probleme im Kindergarten erhalten.

Räumlich eingeschränkt


Für Bürgermeisterin Tanja Schiffmann ist das Thema nicht neu. Es wurde bereits von der Katholischen Kirchenverwaltung als Träger der Einrichtung an sie herangetragen. Jutta Kellner, Leiterin des Kinderhauses St. Pankratius, informierte in der Veranstaltung über dessen derzeitige Belegung: 23 Kinder in der Krippe, 69 im Kindergarten sowie 49 Schützlinge - wenn auch nicht täglich - in der Schulkindbetreuung. Laut Kellner sind die Räumlichkeiten "sehr eingeschränkt".

Es fehlen ein Sozialraum für Mitarbeiter, ein Raum für Elterngespräche, ein weiterer Gruppenraum und ein Hausaufgabenzimmer für die Schulkinder. Außerdem reiche der Platz im Esszimmer oftmals nicht aus. Die Angebote des Kinderhauses würden auch wegen der flexiblen Zeiten sehr gut angenommen. Rektor Armin Aichinger machte die Marktgemeinderatsmitglieder mit den Räumlichkeiten in der Schule vertraut. Bereits jetzt sei dort teilweise die Schulkinderbetreuung.

Der Marktgemeinderat sprach über die Möglichkeit einer offenen Ganztagesschule, aber auch die Schaffung eines großen einheitlichen Schul- und Kinderhausgeländes. Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht gefallen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.