Mittelstandspreis 2016 in Bayern geht an Firma Witron
Ehrung für Lebenswerk von Walter Winkler

"Säule des Mittelstandes" in der Kategorie "Dienstleistung" für Witron: Der ehemalige "Oberpfalz-Staatssekretär" Hans Spitzner, Witron-Geschäftsführer Helmut Prieschenk und Christian Dietl sowie Staatssekretär Albert Füracker (von links). Bild: privat
Wirtschaft
Parkstein
23.11.2016
120
0

München/Parkstein. Hohe Wertschätzung für Witron Logistik + Informatik GmbH aus Parkstein: Der Bayerische Mittelstandspreis 2016 - verliehen vom Europäische Wirtschaftsforum e. V. (EWiF) - geht in die Oberpfalz. Die "Säule des Mittelstands" und die Urkunde in der Kategorie "Dienstleistung" nahmen die Witron-Geschäftsführer Helmut Prieschenk und Christian Dietl beim Gala-Abend im Maximilianeum aus der Hand von Finanz-Staatssekretär Albert Füracker entgegen.

Ziel des Mittelstandspreises ist es, "außergewöhnliche unternehmerische Schaffenskraft zu würdigen und einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen". In seiner Laudatio würdigte Füracker die besondere Leistung des Parksteiner Unternehmens in der Wirtschaft, als Arbeitgeber und für die Gesellschaft.

Unter der Schirmherrschaft von Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Wirtschaftsministerin Ilse Aigner wurden zum zehnten Mal mittelständische Firmen für besondere Leistungen in den Kategorien Handel, Handwerk, Dienstleistung und Produzierendes Gewerbe geehrt. Vergabekriterien sind herausragende Leistungen in den Bereichen Kundenorientierung, Personalpolitik, Ressourceneinsparung, Innovation und Zukunft, Internationalisierung sowie soziales und gesellschaftliches Engagement. "Wir sind sehr stolz und freuen uns außerordentlich über diese Ehrung", sagte Witron-Geschäftsführer Helmut Prieschenk. "Zum einen, weil sie die außergewöhnliche Teamleistung unserer 2400 Mitarbeiter im sehr fordernden Projektgeschäft würdigt und die Loyalität unserer Kunden unterstreicht. Und zum anderen, weil sie eine besondere Wertschätzung für die Lebensleistung unseres Firmengründers Walter Winkler ist, dem es in den letzten 45 Jahren gelungen ist, gemeinsam mit seiner Frau ein einzigartiges, erfolgreiches Familienunternehmen zu schaffen. Dieser Preis bedeutet für uns vor allem Ansporn, das Geschaffene zu ehren und Witron als Oberpfälzer Familienunternehmen mit Innovationskraft und Mut in die Zukunft weiter zu entwickeln."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.