Hohe Auszeichnungen beim Stiftland-Gau
Schützen-Ehren

Für engagierte und kontinuierliche Arbeit im Schützengau sind jetzt zwei verdiente Mitglieder geehrt worden: Von links Bezirksschützenmeister Roland Roith, Gauschützenmeister Manfred Zölch, der neue Ehren-Gauschriftführer Dieter Kannenberg und der neue Ehren-Gauschützenmeister Ernst Neumann sowie 2. Gauschützenmeister Martin Dietz. Bild: kdi
Freizeit
Pechbrunn
14.04.2016
43
0

Ehrenamtliche Arbeit in Vereinen ist vielfach ein zeitaufwendiger Job. Zwei verdiente Leute in verantwortlichen Positionen im Stiftland-Schützengau sind jetzt für ihre engagierte Tätigkeit besonders ausgezeichnet worden.

Die Schützen-Ehren gab es jetzt anlässlich der Gauversammlung: Ernst Neumann, derzeit Bürgermeister der Gemeinde Pechbrunn, war 1991 bei den Wahlen des Gauvorstands für den damals zurückgetretenen Franz Brandl zum neuen Gauschützenmeister gewählt worden. Er übte dieses Amt über zehn Jahre bis 2000 und zu seiner Wahl zum Bürgermeister aus.

Umbruch und Unruhen


Es war nach seiner Aussage in einer Zeit des Umbruchs und einiger Unruhen im Schützenbezirk Oberpfalz oft kein leichtes Arbeiten. Durch den einstimmigen Beschluss und Zustimmung der Versammlungsteilnehmer durch Erheben von ihren Plätzen wurde Ernst Neumann nun zum neuen Ehren-Gauschützenmeister ernannt. Außerdem konnte Gauschützenmeister Zölch auf ebenso einstimmigen Beschluss der Versammlungteilnehmer durch Erheben von den Plätzen den ausgeschiedenen Gauschriftführer Dieter Kannenberg zum Ehren-Gauschriftführer ernennen. Er war ebenso 1991 in dieses Amt gewählt worden und übte es 25 Jahre aus. In seine Amtszeit und seinen Verantwortungsbereich fiel die Umstellung und Einführung der Mitgliederverwaltung auf ein elektronisches EDV-System sowie die anschließende Betreuung.

Neben dem obligatorischen Schriftverkehr waren in Kannenbergs Amtszeit über 200 Protokolle zu Gauvorstands-Besprechungen, Sportleiter- und Gauausschusssitzungen sowie Gauversammlungen nieder zu schreiben und durch seine Fortführung der Chronik bleibt die geschichtliche Entwicklung des Stiftlandgaus für die Nachwelt erhalten. (Weiterer Bericht folgt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Pechbrunn (16)Stiftland-Schützengau (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.