Stiftland-Schützengau stoppt den Trend
Geringerer Schwund in der Mitgliederliste

Gaujugendleiterin Kerstin Weiß überreichte die Gaujugendförderscheibe an Thomas Göhl. Rechts die Vorjahressiegerin und Stifterin der neuen Scheibe, Melanie Bäuml. Bilder: kdi (2)
Freizeit
Pechbrunn
15.04.2016
39
0
 
Die geehrten Schützen mit (von links) Gauschützenmeister Manfred Zölch, Eberhard Kirchner, Werner Hoschopf, Bruno Salomon, Martin Zandt, Erika Ringel, Roland Roith, Harald Thiermann, Hans-Jürgen Glettner, Josef Schedl, Peter Härtl, Christian Koch und Matthias Bauer.

Die dramatische Entwicklung in den Vorjahren - vor allem in der Jugend - ist gebremst. Bei der Jahreshauptversammlung informierte Gauschützenmeister Manfred Zölch über die Einzelheiten. Lob gab es für die Aus- und Weiterbildung im Stiftlandgau. Sogar die Nachbarn nehmen das Angebot gerne in Anspruch.

Die Neuwahl des Vorstandschaft sowie die Ehrung verdienter Mitglieder des "Stiftlandgaues im Bayrischen Sportschützenbundes" standen bei dem Treffen im Schützenhaus im Mittelpunkt. Den Mitgliederstand bezifferte Zölch auf 2865 Personen. Davon zählen 631 zur Schützenjugend und 775 zu Damenklasse.

Gausportleiterin Elfriede Kamm konnte von guten Ergebnissen bei den Gau- und Bezirksmeisterschaften berichten; Gaupokal, Uli-Grötsch-Pokal und Landkreismeisterschaft waren weitere Veranstaltungen. Den Bericht zu den Rundenwettkämpfen erstattete 2. Gausportleiter Wolfgang Weiß und stellte die Meister in den Klassen vor. Vorbildlich sei die wiederholt hohe Beteiligung an den Wettkämpfen im vergangenen Sportjahr bei 63 Mannschaften mit 333 Schützen.

Gau-Damenleiterin Angela Petersohn vermeldete, dass sich beim 22. Muttertagsschießen in Tirschenreuth 48 Damen aus 11 Vereinen beteiligt hatten. Dieses Jahr wird das Muttertagsschießen am 23. April in Tirschenreuth stattfinden. Abschließend lud sie noch zum "Classic-Cup für Schützinnen ab 45" am 16. Juli nach Fuchsmühl ein.

Gaujugendleiterin Kerstin Weiß berichtete übers Schießen um den Gaujugend-Pokal, von Ehrungen verdienter Schützen beim Bezirksjugendtag in Regenstauf, vom Oberpfalzpokalschießen und vom Shooty-Cup. Die Gaujugend-Förderscheibe, gestiftet von Vorjahressiegerin Melanie Bäuml aus Wondreb ging in diesem Jahr nach Mähring an Thomas Göhl. Von einem positiven Kassenbestand berichtete Gauschatzmeister Bruno Salomon.


Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: 1. Gauschützenmeister Manfred Zölch 2. Gauschützenmeister Martin Dietz 1. Gausportleiter Wolfgang Weiß 2. Gausportleiterin Elfriede Kamm Gauschatzmeister Bruno Salomon Gaudamenleiterin Angela Petersohn. Gau-Schriftführer Dieter Kannenberg stellte sich nach 25 Jahren nicht mehr zur Wahl - für ihn konnte bisher keine Nachfolge gefunden werden. Er übt dieses Amt vorerst kommissarisch weiter aus. Die Gaujugendleitung wird in der Gaujugendversammlung im Herbst 2016 gewählt. Als neue Kassenrevisoren wurden Karl Krasser jun. und Robert Meißner gewählt und als Delegierte zum Bezirksschützentag Manfred Zölch, Martin Dietz, Bruno Salomon, Angela Petersohn, Wolfgang Weiß und Dieter Kannenberg.
Die Grüße der Gemeinde Pechbrunn überbrachte Bürgermeister Ernst Neumann. Er gratulierte zu den sportlichen Erfolgen und den Geehrten zu ihren Auszeichnungen.

Gaukönigsschießen beginnt


Bezirksschützenmeister Roland Roith verwies auf die im Vorjahr angesprochene Beitragserhöhung von 1,70 Euro; diese solle demnächst beim Deutschen Schützentag festgeschrieben werden. Gauschützenmeister Manfred Zölch lud abschließend zum 64. Gaukönigschießen ein, dass von heute, Freitag, 15. April, bis 29. April auf der Schießanlage des Schützenvereins "Grüne Eiche" Pechbrunn ausgetragen wird.

Ehrennadeln für verdiente Schützen im StiftlandgauVerdienten Schützen sind bei der Jahreshauptversammlung des Stiftland-Schützengaus Ehrennadeln verliehen worden. Die Auszeichnung "BSSB in Anerkennung" bekam Christian Koch, Waldsassen. Mit der Ehrennadel "Bezirk Klein Silber" ausgezeichnet wurden Beate und Harald Thiermann, Peter Härtl, Hans-Jürgen Glettner, alle Tirschenreuth, Martin Zandt, Bärnau, Die Ehrennadel "Bezirk Klein Gold BSSB Gold-Rot" ging an Matthias Bauer, Schönhaid und Josef Schedl. Schwarzenbach. Mit der Ehrennadel "DSB Klein Gold" ausgezeichnet wurden Birgitt Wohlrab Groschlattengrün und Erika Ringel Schönhaid, das "Protektorabzeichen des DSB" erhielten Eberhard Kirchner, Königshütte, Werner Hoschopf Konnersreuth und Bruno Salomon, Waldsassen. (kdi)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.