Auf die SV-Freunde ist Verlass

Lokales
Pechbrunn
15.06.2015
2
0

Der SV Pechbrunn-Groschlattengrün kann mit der weiteren finanziellen Unterstützung rechnen. Bei der Frühjahrsversammlung im SV-Sportheim des SV sprachen sich die Mitglieder der Spendengemeinschaft für einen Zuschuss aus.

4500 Euro gibt der Verein für den Erhalt und für die Errichtung der Sportanlagen sowie für die Förderung sportlicher Übungen und Leistungen. Der Sprecher der SV-Freunde, Ludwig Hecht, bezifferte den Mitgliederstand des Förderkreises auf 87 Personen. Immer wieder fänden sich Leute, die die Ziele der Gemeinschaft finanziell unterstützen wollten - die sportliche Förderung der nachwachsenden Generation.

In seinem Rückblick verwies Ludwig Hecht darauf, dass er alle Weihnachtsfeiern der einzelnen Mannschaften des SV besucht und die Glückwünsche der SV-Freunde überbracht habe. Im Nachwuchsbereich werde man künftig mit der Fördergemeinschaft "SV Stiftland" zusammenarbeiten. Dies sei ein Ergebnis der gemeinsamen Besprechung. Am Samstag, 11. Juli, wird auf dem Gelände des SV das diesjährige Zoiglfest der SV-Freunde stattfinden. Das Programm für diese traditionelle Veranstaltung stehe nahezu fest. Es wird zu gegebener Zeit veröffentlicht. Er bat schon jetzt die Mitglieder um tatkräftige Unterstützung.

Fast jährlich Steigerung

Kassenverwalter Walter Stiefl gab einen ausführlichen Kassenbericht, an dem es nichts auszusetzen gab. An Hand einer Aufstellung war abzusehen, dass die Zuschüsse an den SV in den letzten Jahren fast jedes Jahr eine Steigerung erfahren haben. Dem Sprecher Ludwig Hecht dankte Stiefl für dessen Bereitschaft, in der Mitgliederwerbung nicht müde zu werden.

Der Vorsitzende des SV, Karl Hindringer, bedankte sich zunächst bei den SV-Freunden für die alljährliche finanzielle Unterstützung und betonte, dass ohne deren Zutun manches beim SV nicht möglich wäre. Er erinnerte nur ganz kurz an die Errichtung der neuen Fangnetze am Hauptplatz und am Kleinfeldplatz. An dieser Stelle bedankte sich der Vorsitzende bei Roland Zeitler für die materielle Unterstützung. Schließlich bat er die SV-Freunde um weitere Unterstützung in Höhe von 4500 Euro für die Erhaltung der Sportanlagen und deren notwendigen Veränderungen. Die Versammlung stimmte der Bitte des Vorsitzenden ohne Gegenstimme zu. Hindringer dankte für das Entgegenkommen und verwies abschließend auf den bevorstehenden Arbeitseinsatz am kommenden Wochenende, wo die Arbeiten an den Fangnetzen und der Umzäunung abgeschlossen werden sollen.

Spülmaschine im SV-Heim

Im letzten Punkt "Wünsche und Anträge" sprach sich Andre Grundl für die Reparatur der Spülmaschine im Vereinsheim aus. Ergebnis: Der Verein wird zunächst prüfen lassen, ob eine Reparatur möglich ist und wie hoch die Kosten sind. Dann wird man weiter entscheiden. (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.