Bauhof übernimmt die Arbeiten - Rückschau aufs Ferienprogramm - Aus dem Gemeinderat
Weitere Parkplätze beim Kinderhaus

Lokales
Pechbrunn
12.10.2015
2
0
Gemeinderat Thomas Dehmel (SPD) hatte in einer zurückliegenden Sitzung die Schaffung von drei weiteren Parkplätzen beim Kinderhaus in Groschlattengrün gefordert. Dies verbessere die Verkehrssicherheit. Der Bauausschuss kam bei einer Besichtigung zu der Überzeugung, dass weitere Parkplätze nötig seien. Nun folgte der Beschluss im Gemeinderat: Beim Kinderhaus werden drei weitere Parkplätze geschaffen. Die Arbeiten erledigen im Frühjahr Mitarbeiter des Bauhofs.

Außerdem beschloss der Gemeinderat, die Küchenzeilen im Gruppenzimmer des Kindergartens zu erneuern, da sie nach 30 Jahren den Ansprüchen nicht mehr gerecht würden. Bürgermeister Ernst Neumann wies darauf hin, dass die Hecken im Friedhof in Pechbrunn von Wildwuchs befreit wurden. Die freien Stellen sollen durch Nachpflanzungen geschlossen werden.

Stellvertretende Jugendbeauftragte Isgard Forschepiepe blickte im Gemeinderat kurz aufs Ferienprogramm zurück. "Fünf Vereine haben sich bemüht, den Kindern wieder ein anspruchsvolles Programm zu präsentieren." Den Anfang machte der TSV Pechbrunn-Groschlattengrün mit der Möglichkeit das Sportabzeichen abzulegen. Mit einem Fußballschnuppertraining setzte der SV Pechbrunn/Groschlattengrün das Programm fort. Eine Wasserrutsche präsentierte die Feuerwehr Pechbrunn. Der Obst- und Gartenbauverein Groschlattengrün ermöglichte den Besuch der Landesjagdschule in Wunsiedel. Den Abschluss machte der SPD-Ortsverein, der einen Kegelnachmittag organisierte. "Alle Angebote wurden gut angenommen. Das Ferienprogramm war wieder ein Erfolg." In diesem Zusammenhang wies Bürgermeister Ernst Neumann darauf hin, dass sich am 20. Oktober die Vereine aus der gesamten Gemeinde im Sitzungssaal des Rathauses treffen, um die Termine abzusprechen und das Ferienprogramm 2016 festzulegen. Bei der Bauausschusssitzung am 9. September hatte sich Gemeinderat Thomas Dehmel (SPD) für die Errichtung eines WCs auf dem Friedhofsgelände in Pechbrunn ausgesprochen. In der Diskussion verständigten sich die Räte aber darauf, auf eine Toilette zu verzichten, da im angrenzenden Pfarrheim und im Rathaus ein WC vorhanden ist. Der Antrag von Gemeinderat Thomas Döhler (SPD), auf dem Kinderspielplatz Gartenstraße in Pechbrunn ein weiteres Spielgerät aufzustellen, wurde auf 2016 vertagt.

Gemeinderat Alfons Grillmeier (CSU) wies auf den schlechten Zustand des Steinlohwegs hin und bezeichnete ihn als "Fleckerlteppich". Bürgermeister Ernst Neumann empfahl, die Kosten für einen Bitumenüberzug (vier bis fünf Zentimeter) im nächsten Jahr einzuplanen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.