Besucher wärmen sich am Sonnwendfeuer

Besucher wärmen sich am Sonnwendfeuer (iv) Die äußeren Umstände hatten mit Sommeranfang nichts zu tun, die Sonnwendfeier lebte lediglich von der Tradition. Es war neun Grad kalt, aber immerhin trocken, so dass trotzdem zahlreiche Besucher zur Feier des Burschenvereins zum Schützenhaus an der Badstraße gekommen waren, um das Abbrennen des Sonnwendfeuers mitzuerleben. In Anoraks eingehüllt, das Bier mit den Händen zum Wärmen umschlungen, warteten sie bis zum Einbruch der Dunkelheit. Dann verbreitete das F
Lokales
Pechbrunn
23.06.2015
5
0
Die äußeren Umstände hatten mit Sommeranfang nichts zu tun, die Sonnwendfeier lebte lediglich von der Tradition. Es war neun Grad kalt, aber immerhin trocken, so dass trotzdem zahlreiche Besucher zur Feier des Burschenvereins zum Schützenhaus an der Badstraße gekommen waren, um das Abbrennen des Sonnwendfeuers mitzuerleben. In Anoraks eingehüllt, das Bier mit den Händen zum Wärmen umschlungen, warteten sie bis zum Einbruch der Dunkelheit. Dann verbreitete das Feuer die wohltuende Wärme, für die zu dieser Jahreszeit eigentlich die Natur selbst zuständig ist. Trotz dieser widrigen Umstände herrschte gute Stimmung. Selbst mit dem Umsatz konnten die Burschen zufrieden sein. Bild: iv
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.