"Bleiben Sie dem SV treu"

Die Mitglieder, die für 25 bzw. 40 Jahre Mitgliedschaft beim SV Pechbrunn-Groschlattengrün geehrt wurden. Links Vorsitzender Karl Hindringer. Bild: iv
Lokales
Pechbrunn
02.12.2015
12
0

Großer Tag für den Sportverein Pechbrunn-Groschlattengrün. Bei einem Ehrenabend zeichnete die Gemeinschaft Mitglieder für 25, 40, 50 und 60 Jahre Mitgliedschaft aus.

Vorsitzender Karl Hindringer bezifferte den Mitgliederstand des SV auf 357 Mitglieder Personen. 51 Jugendliche befinden sich im Spielbetrieb, davon 18 Junioren beim JFG Stiftland. 12 Trainer und Betreuer kümmern sich um den Nachwuchs. Im Seniorenbereich spielen zwei Mannschaften, je eine in der A-Klasse und eine in der Kreisklasse. Außerdem besitzt der SV eine sehr erfolgreiche Damenmannschaft, eine Altherrenmannschaft sowie eine Gymnastik- und eine Orientierungslaufgruppe.

Kein Geld für Spieler

Zu den Liegenschaften zählen ein Rasen-Hauptplatz, der Rasen-Kleinfeldplatz und ein Hartplatz sowie das 1992 erbaute Vereinsheim als Mittel- und Anlaufpunkt des Vereins. Seit drei Jahren, sagte Hindringer weiter, sei der Verein schuldenfrei, worauf man sehr stolz sei.Hindringer beugte auch immer wieder aufkommenden Fragen vor und sagte: "Nein, es wird bei uns kein Spieler bezahlt." Unterstützt wird der Verein von der Spendengemeinschaft "SV-Freunde", der Elterninitiative, der Gemeinde und Sponsoren auf seinem nicht immer leichten Weg.

Aufgrund seiner guten Arbeit wurden dem SV einige Auszeichnungen zuteil. So zwei Mal die "Silberne Raute" einmal die "Goldene Raute", dem "Sepp Herberger Preis", dem "Egidius Braun Förderpreis" und den "Sternen des Sports", ein Preis des Raiffeisenverbandes. Nicht nur im Verein, sondern auch darüber hinaus waren Funktionäre im Bezirk und darüber hinaus tätig. Hindringer nannte hier die Namen der verstorbenen Mitglieder Roman Schlosser und Walter Burger sowie Hugo Kraus und Gerald Schwan. "Ohne diese ehrenamtlichen Mitarbeiter können weder wir als Verein als auch der Staat wegen der gigantischen Kosten leben", sagte Hindringer zum Abschluss. Der Vorsitzende bedankte sich bei diesen Mitgliedern für die langjährige Treue zum Verein und für ihrem Einsatz bei den verschiedensten Positionen, Projekten und anderen Arbeiten, wo sie sich eingebracht haben. Diese Leistungen seien nicht selbstverständlich. "Bleiben Sie weiter dem SV treu".

Bereicherung für Gemeinde

Stellvertretender Landrat Dr. Scheidler überbrachte die Glückwünsche des Landrats Wolfgang Lippert. Der Verein könne stolz sein, so viele treue Mitglieder in seinen Reihen zu haben und sich auch teilweise im Verein engagieren. Ein Kompliment galt dem Vorstand und den Jubilaren, die mit ihrer Arbeit für Leben in der Gemeinde sorgen und sorgten. An den Verein übergab er ein Geldgeschenk. Bürgermeister Ernst Neumann gratulierte den Jubilaren und gab der Hoffnung Ausdruck, dass dies ein Ansporn für die nachwachsende Generation sein möchte. "Nur lebendige Vereine bereichern eine Gemeinde." (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.