Breitband: Mehr Informationen

Lokales
Pechbrunn
08.06.2015
2
0

Die Netzbetreiber Telekom und E-Plus wollen in den nächsten Jahren am aktuellen Stand nichts groß verändern. Kabel Deutschland dagegen will aufrüsten und die Bandbreite kräftig erhöhen.

Die Gemeindeverwaltung hat anlässlich der Förderung für den Breitbandausbau bei den Anbietern deren weitere Planungen ausgelotet. Jetzt waren die Ergebnisse im Gemeinderat ein Thema.

Zu einer Entscheidung kam es aber zunächst nicht: Die Sprecherin der SPD-Fraktion, Isgard Forschepiepe, vertrat die Auffassung, dass es vielleicht besser wäre sich über dieses Thema von Christian Pößl von der Verwaltungsgemeinschaft Mitterteich ausführlicher informieren zu lassen.

Erst alle Fragen klären

Diesen Vorschlag unterstützte auch die SPD-Gemeinderätin Hildegard Rank. Schließlich ließ sich der gesamte Gemeinderat davon überzeugen, zunächst in einem Gespräch mit Pößl alle Fragen abzuklären und dann erst notwendige Entscheidungen zu treffen. Bürgermeister Ernst Neumann sagte zu, den Experten in die nächste Sitzung einzuladen.

Turnhallen-Sanierung

Im weiteren Verlauf gab Bürgermeister Neumann Beschlüsse aus nichtöffentlichen Sitzungen bekannt, insbesondere was die Sanierung der Schulturnhalle anbelangt. Nach rund 40 Jahren sind Ausbesserungsarbeiten notwendig, welche an die Firma Pflaum aus Pechbrunn zum Preis von 2710 Euro vergeben wurden.

Die sogenannte "Nachlinierung" einschließlich einer Grundreinigung wurde an die Firma Kübler Sport aus Backnang zum Preis von 3245 Euro vergeben.

Im Anschluss daran ging es um Neuanschaffungen für die Ausstattung der Grundschule Pechbrunn. Hier lag dem Gemeinderat eine Bitte des Elternbeirates vor, einen Kühlschrank mit Gefrierfach für die Schulturnhalle sowie eine Leinwand und eine Beamerdeckenbefestigung anzuschaffen. Die dabei anfallenden Kosten würden sich auf rund 750 Euro belaufen. Der Gemeinderat stimmte für eine Anschaffung dieser Ausrüstungsgegenstände.

Im letzten öffentlichen Punkt "Wünsche und Anregungen" sprach Gemeinderat Gerhard Flügel (SPD) die nicht gerade erfreulichen Zustände der Hecken-Eingrünungen am Kriegerdenkmal sowie am Dorfplatz in Groschlattengrün an. Hier habe sich wilder Wuchs in den Hecken breit gemacht, der unbedingt entfernt werden sollte, nachdem er die Hecken schon teilweise überragt. Der Bürgermeister sagte zu, sich um diese Angelegenheit zu kümmern. Gemeinderat Thomas Dehmel (SPD) regte an, den Hartplatz an der Grundschule von Sand-Rückständen zu befreien und außerdem die Abdeckungen an den Boden-Bohrungen zu erneuern, um Verletzungen zu verhindern.

Außerdem wäre der Austausch der kaputten Basketballnetze notwendig. Auch in diesem Fall sagte der Bürgermeister seine Unterstützung zu. (Info-Kasten)
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.