Imposanter Breitensport im Verein

Auch die Kleinsten mit ihren Mamis waren dabei. Bild: iv
Lokales
Pechbrunn
08.12.2015
10
0

Es ging nicht um absolute Spitzenleistungen. Vielmehr sollte die engagierte Arbeit in den verschiedenen Altersgruppen und Sparten vorgestellt werden. Unter dem Motto "Alles bewegt sich" präsentierte der TSV Pechbrunn-Groschlattengrün ein sehenswertes Programm.

Beim großen Schauturnen war die Halle an zwei Tagen mit Turnfreunden aus nah und fern besetzt. Die Sportler durften sich von der besonderen Kulisse motivieren lassen. Vorsitzende Doris Reiß freute sich über viele Ehrengästen im Publikum - darunter die Vorsitzende des Turngaues Nordoberfranken, Michaela Mäder.

Nach den Dankesworten öffnete sich der Vorhang. Wenig später begann eine Schau mit rund 120 Mitwirkenden aller Altersgruppen. Das Programm konnte sehen lassen. Die Sportbegeisterten durften zeigen, dass die Übungsstunden das Jahr über nicht umsonst waren. Von Spiel und Tanz, Bewegungsübungen aller Art, auf dem Trampolin und auf der Matte bis hin zum klassischen Geräteturnen, ja das gibt es noch beim TSV, wurde den Zuschauern das Ergebnis anspruchvoller Breitenarbeit gezeigt. Angefangen von der Mutter- und Kind-Gruppe über Darbietungen von Kindergruppen, anmutigen Tänzen der Jugendturnerinnen bis hin zu den Kraftsportarten an Ringen oder am Barren, wurden die Darbietungen oft mit frenetischen Beifall bedacht, der oft nicht enden wollte.

Selbstvertrauen steigt

Dass natürlich dadurch das Selbstvertrauen des einen oder anderen Sportlers stieg und er sich an Übungen heran wagte, an denen er schon des Öfteren scheiterte, war keine Seltenheit. Am Ende gab es viel Befall für eine Schau, die nicht oft anzutreffen ist. Der TSV hatte mit seinem 63. Schauturnen wieder einmal bewiesen: Es wird zwar immer schwieriger eine solche Schau auf die Beine zu stellen. Doch diese sollte im Veranstaltungskalender der Gemeinde nicht fehlen.

"Tolle Veranstaltung"

"Der TSV ist ein Glücksfall für die Gemeinde Pechbrunn und darüber hinaus", sagte Bürgermeister Ernst Neumann in seinem Grußwort. Mit einem Dank sowohl an die Aktiven als auch an die Macher des Vereins sowie mit den besten Weihnachtsgrüßen schloss der Bürgermeister. Grundschulrektorin Renate Zuber gratulierte dem Verein mit den Worten: "Ihr habt eine tolle Veranstaltung geboten", dazu kann man nur gratulieren. Es sei fantastisch zu sehen, wie sich so früh als möglich die Kinder im Verein engagieren. "Der TSV gibt ihnen die Möglichkeit dazu."
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.