Kochabend bei der KAB mit Roswitha Scheidler
Strudel-Fantasien im Pfarrheim

Interessiert schauten die Teilnehmerinnen des Kurses Roswitha Scheidler bei der Vorbereitung der "Strudel-Fantasien" zu. Wenig später ließen die Düfte aus der Bratröhre erahnen, dass sich der Aufwand einmal gelohnt hatte. Beim abschließenden Probieren erhielten die Kurs-Teilnehmerinnen die Gewissheit, dass bei Kochabenden mit Frau Scheidler nicht nur die Gaumenfreuden angeregt werden, sondern auch wertvolle Tipps für den eigenen Haushalt vermittelt wurden. Bild: iv
Lokales
Pechbrunn
15.10.2015
1
0
Kochen ist nach wie vor sehr beliebt. Dies zeigte sich wieder einmal beim Kursangebot der KAB. Die Vorsitzende der Frauengruppe, Margarete Schulda, freute sich über viele Frauen im Pfarrheim St. Georg und über die Referentin, Hauswirtschaftsmeisterin Roswitha Scheidler.

Für die "Strudel-Fantasien" waren schon alle Zutaten vorbereitet. Das Anrichten durften die Frauen mitverfolgen. Da war zunächst der Gemüsestrudel im Blätterteig, eine Spezialität mit Kochschinkenscheiben und einer schmackhaften Gemüsefüllung. Auch der Strudel aus Erdäpfelmürbteig - mit einer Füllung aus Sauerkraut und Schinkenwürfeln und diversen Kräutern sowie Salz, Pfeffer und Kümmel versehen - wanderte wenig später in den Backofen. Interessiert verfolgten die Kochkursteilnehmerinnen die Vorbereitungen und das Herrichten für einen "ausgezogenen Apfelstrudel". Auf den dünn auseinander gezogenen Teig wurden gehobelte Äpfel und Rum-Rosinen verteilt, die Seitenränder eingeschlagen und ab ging es auch für 30 Minuten bei 200 Grad in die Backröhre.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.