Manege frei fürs Kinderhaus

"Manege frei" hieß es am Wochenende auf der Spielwiese des Kinderhauses. Für ihre tollen Vorführungen erhielten die Kinder reichlich Beifall. Mit jedem Auftritt wurden die Kinder sicherer und legten ihre anfängliche Zurückhaltung mit Unterstützung des Kinderhauspersonals ab. Bild: iv
Lokales
Pechbrunn
06.07.2015
0
0
Trotz tropischer Temperaturen waren Eltern, Großeltern, Tanten, Verwandte gekommen: "Manege frei fürs Kinderhaus" - so lautete das Motto beim Sommerfest des Kinderhauses. Leiterin Michaela Kopp freute sich, dass auch Bürgermeister Ernst Neumann, Pfarrer Dr. Cyprian Anyanwu sowie die langjährige Leiterin Brigitte Kreil gekommen waren.

Viele hätten zum Gelingen beigetragen - etwa Resi Heinrich, die Michaela Kopp als "Engel des Kinderhauses" bezeichnete. Ein Dank ging auch an das Kindergartenteam und vor allem an den Kindergartenbeirat, der sich voll engagierte. Dankesworte richtete Michaela Kopp auch an die vielen Spender - allen voran die Basaltwerk AG Pechbrunn. Das Unternehmen hatte dem Kinderhaus 900 Euro als Spende überlassen.

Mit dem Einzug der rund 70 Kinder mit ihren Betreuerinnen begann der aktuelle Teil dieses Nachmittags, der voll von den Kindern aller Altersgruppen getreu dem Motto gestaltet wurde. Unterstützt von der symbolischen Zirkuskapelle, die natürlich auch von den Kindern dargestellt wurde, lief das Programm ab. Es war immer wieder von Beifall unterbrochen worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.